o Langlauf

Hat Grund zur Freude: Johannes Kläbo. © APA/afp / EMMI KORHONEN

Kläbo nicht zu schlagen

Der Norweger Johannes Kläbo entschied den Weltcup-Auftakt der Langlauf-Herren am Samstag für sich.

Kläbo siegte über 15 Kilometer mit einem Vorsprung von 15,2 Sekunden vor dem Russen Alexej Tscherwotkin. Dessen Landsmann, Gesamtweltcup-Sieger Alexander Bolschunow, wurde im finnischen Ruka Dritter.


Durch seinen 38. Weltcup-Erfolg zog Kläbo mit seinem Landsmann Petter Northug auf Platz 2 der „ewigen“ Bestenliste gleich. Vor Kläbo liegt nur noch die norwegische Legende Björn Dählie (46). Der erst 24 Jahre alte Kläbo hat gute Chancen, sich noch in diesem Winter an die Spitze zu setzen.

Bereits bei den Damen hatte mit Therese Johaug eine Norwegerin gewonnen.

Francesco De Fabiani landete als bester Azzurro auf Platz 12 (+50,1 Sek.), Federico Pellegrino beendete das Rennen auf Rang 26. Südtiroler waren keine am Start.

Pos.NameLandZeit
1.Johannes KläboNOR34.04,6 Minuten
2.Alexej TscherwotkinRUS+15,2 Sek.
3.Alexander BolschunowRUS+18
4.Emil IversenNOR+19,8
5.Iivo NiskanenFIN+21,7
6.Andrew MusgraveGBR+32,8


Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos