o Langlauf

Jubelt in Falun über Platz zwei: Federico P © APA/afp / MARKKU ULANDER

Zweiter in Falun: Pellegrino muss sich nur Kläbo geschlagen geben

Beim Sprint-Wettbewerb im schwedischen Falun landete der Italiener Federico Pellegrino auf dem zweiten Platz. Für Dietmar Nöckler gab es hingegen nichts zu holen.

Der Brunecker war im Finale gar nicht einmal dabei. Nöckler hatte das Finale der besten 30 klar verpasst. Er war nur 71. geworden. Mit Pellegrino und Francesco De Fabiani hatten es zwei Italiener in das Finale geschafft. Beide waren auch im Halbfinale mit dabei. Dort kam für De Fabiani das Aus, Pellegrino hingegen zog in das Finale der besten Sechs ein.

Am Ende reichte es für den Aostaner zum zweiten Rang. Geschlagen geben musste er sich nur dem Norweger Johannes Hoesflot Kläbo. Somit waren am Ende jene zwei Athleten vorne, die auch in der Sprint-Gesamtwertung die zwei Besten sind. Dritter wurde der Franzose Lucas Chanavat.

Pos.NameLandZeit
1.Johannes Hoesflot KläboNOR2.37,03 Minuten
2.Federico PellegrinoITA+0,39 Sekunden
3.Lucas ChanavatFRA+1,76
4.Ristomatti HakolaFIN+3,26
5.Oskar SvenssonSWE+3,88
6.Teodor PetersonSWE+6,17
71.Dietmar NöcklerITA/Bruneckdnq

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210