z Nordische Kombination

Samuel Costa wurde in Lillehammer Zwölfter. © APA/afp / JOE KLAMAR

Costa in Lillehammer unter den besten 15

Der Wolkensteiner Kombinierer Samuel Costa hat in Lillehammer den 12. Rang erreicht. Der Gewinner des Tages war einmal mehr ein Lokalmatador aus Norwegen.

Jarl Magnus Riiber war in Lillehammer der große Gefeierte. Der Norweger lag bereits nach dem Springen von der Großschanze in Führung und gab den 1. Platz auch beim Langlaufen nicht mehr aus der Hand. Hinter Riiber landete mit Jörgen Graabak ein weiterer Norweger, Vinzenz Geiger aus Deutschland wurde Dritter.

Samuel Costa war als 16. nach dem Springen auf die Langlaufloipe gegangen. Am Ende konnte der Grödner noch einige Ränge gut machen, ehe er als 12. die Ziellinie überquerte. Der Südtiroler war damit der beste Azzurro: Alessandro Pittin (19.), Aaron Kostner (26.), Lukas Runggaldier (44.) blieben hinter Costa. Am Samstag beendete Costa den Wettkampf auf Rang 9, was sein bisher bestes Saisonergebnis war.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210