z Nordische Kombination

Superstar Riiber führte als Schlussläufer sein Team zum Sieg in der Staffel © ANSA / GEIR OLSEN

Norweger gewinnen Olympia-Generalprobe

Norwegen hat am Samstag das Staffelrennen in der nordischen Kombination in Lillehammer dominiert. Die Azzurri wurden Letzte.

Die Hausherren aus Norwegen haben beim Staffelrennen in Lillehammer den Ton angegeben. Nach dem Skispringen von der Normalschanze und 4 x 5 Kilometer Langlauf setzten sich Espen Björnstad, Jens Luraas Oftebro, Jörgen Gaabak und Jarl Magnus Riiber in 52.56,1 Minuten gegen Deutschland durch. Eric Frenzel, Manuel Faißt, Terence Weber und Vinzenz Geiger hatten am Ende 5,3 Sekunden Rückstand, Rang drei ging an Japan.


Die Schlussläufer Geiger und Riiber gingen fast zeitgleich auf die letzten beiden Runden. Im Endspurt setzte sich Riiber im einzigen Staffelrennen dieser Saison vor den Winterspielen in Peking durch.

Die Azzurri mit Samuel Costa (Gröden), Raffaele Buzzi, Iacopo Bortolas und Alessandro Pittin landeten mit einem Rückstand von 4.35,4 Minuten auf Platz 7.

Schlagwörter: Wintersport lillehammer

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH