z Nordische Kombination

Jarl Magnus Riiber war erneut nicht zu schlagen. © AP / Heikki Saukkomaa

Riiber in eigener Liga – Kostner erneut in den Top-20

Jarl Magnus Riiber dominiert den Weltcup der Nordischen Kombinierer weiter nach Belieben. Der Norweger war am Samstag erneut nicht zu schlagen.

Riiber, der bereits am Vortag gewann, siegte am Samstag über 10 Kilometer mit einem Vorsprung von 48,8 Sekunden auf den Deutschen Vincenz Geiger. Auf den Plätzen drei bis fünf landeten mit Jens Luraas Oftebro (+48,9), Espen Björnstad (+54,8) und Jörgen Graabak (+55) drei Norweger. Riiber & Co. feierten bereits am Freitag einen Vierfach-Erfolg.

Auch Aaron Kostner zeigte wieder eine starke Leistung. Der Grödner, der als Elfter in die Loipe ging, landete am Ende – wie bereits am Vortag – auf Rang 17 (2.53,5 Minuten). Für Samuel Costa lief der Wettkampf hingegen nicht nach Wunsch. Der 27-Jährige kam am Ende als 36. (+5.27,9) ins Ziel. Bester Azzurro wurde Alessandro Pittin auf Platz elf (+2.07,1).

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210