n Rodeln Kunstbahn

War bester Südtiroler: Kevin Fischnaller. (Foto: H. Sobe)

Südtiroler enttäuschen in Sigulda

Kein Land sahen die Südtiroler Rodler bei der Kunstbahn-EM in Sigulda. Kevin Fischnaller, der Platz 15 erreichte, war der Beste.

Sein Cousin Dominik Fischnaller, der vor einer Woche seinen ersten Weltcupsieg in der laufenden Saison feierte, war zum Einzel-Wettbewerb im lettischen Sigulda gar nicht angetreten. So ruhte die Last auf den anderen Südtirolern – und sie enttäuschten.

Der beste „Azzurro“ war Kevin Fischnaller, der in der laufenden Saison ebenfalls schon ein Weltcuprennen gewonnen hat. Er landete auf dem 15. Platz. Emanuel Rieder, der dritte Südtiroler Rodler im Weltcup, wurde 24.

Gewonnen hat das Rennen der Russe Semen Pavlichenko. Er kürte sich damit auch zum Europameister, denn der Weltcup in Sigulda wird auch als EM gewertet. Zweiter wurde Felix Loch, Bronze ging an Roman Repilov.


FIL-Weltcup in Sigulda (zählt auch aus EM)

Einsitzer der Herren


1. Semen Pavlichenko (RUS) 1.36,758 Minuten
2. Felix Loch (GER) +0,011 Sekunden
3. Roman Repilov (RUS) +0,112
4. Inars Kivlenieks (LAT) +0,149
5. Wolfgang Kindl (AUT) +0,286
6. Chris Mazdzer (USA) +0,296
7. Jozef Ninis (SVK) +0,301
8. Johannes Ludwig (GER) +0,313
9. Kristers Aparjods (LAT) +0,325
10. Tucker West (USA) +0,336

15. Kevin Fischnaller (ITA/Meransen) +0,546
24. Emanuel Rieder (ITA/Meransen) +0,810

nicht am Start: Kevin Fischnaller (ITA/Meransen)



SN/cst

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210