v Rodeln Naturbahn

Das Podium der Herren: (v.l.)Gruber, Pigneter und Federer

Favoritensiege bei Italienmeisterschaft

In Deutschnofen wurden am Samstag die Italienmeister im Rennrodeln auf Naturbahn ermittelt. Mit Patrick Pigneter, Evelin Lanthaler und Pigneter/Clara setzten sich die Favoriten durch.

Es waren spannende Rennläufe, zum Schluss gab es aber keine großen Überraschungen: Patrick Pigneter (Völs) gewann in 1.47,99 Minuten vor Alex Gruber aus Feldthurns und dem Völser Stefan Federer, bei den Damen verteidigte Weltmeisterin Evelin Lanthaler in 1.49,98 Minuten ihren Italienmeistertitel vor Greta Pinggera (Laas) und Lokalmatadorin Daniela Mittermair.

Im Doppelsitzer holten sich Pigneter/Clara nach dem 2. Platz bei der letzten Italienmeisterschaft den Titel zurück und verwiesen die amtierenden Italienmeister Patrick Lambacher/Matthias Lambacher auf Platz 2.

Bei den Junioren gingen die Titel an Nadin Staffler und Daniel Gruber (beide ASC Laas).


Italienmeisterschaft Rennrodeln auf Naturbahn, Deutschnofen:

Einsitzer Herren:

Pos.NameVereinZeit
1.Patrick PigneterASV Völs1.47,99 Minuten
2.Alex GruberASV Villanders1.48,75
3.Stefan FedererASV Völs1.49,76


Einsitzer Damen:
Pos.NameVereinZeit
1.Evelin LanthalerRV Passeier1.49,98 Minuten
2.Greta PinggeraASC Laas1.51,27
3.Daniela MittermairASV Deutschnofen1.52,63


Doppelsitzer:
Pos.NameVereinZeit
1.Pigneter/ClaraVöls/Campill1.55,88 Minuten
2.Lambacher/LambacherASV Villnöss1.57,59

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210