v Rodeln Naturbahn

Maximilian Gräber © P. Rieder

Sportrodler beendeten Saison am Wildkogel

Am Wochenende fand in Bramberg am Wildkogel das vom internationalen Dachverband der Sportrodler (ISSU) ausgetragene Championsrace statt.

Es handelt sich hierbei um einen Parallelbewerb auf der Skipiste – nur eben mit Rodeln anstatt wie üblicherweise Skiern oder Snowboard als Sportgerät. Auch einige Südtiroler Athleten wurden aufgrund der hervorragenden Leistungen in dieser Saison von der ISSU eingeladen. Die heimischen Rodelasse konnten dabei sehr gute Ergebnisse einfahren.

Bei den Damen gewann die amtierende Juniorenweltmeisterin Runggatscher Kathrin aus Villnöss vor Patscheider Laura (AUT) und Tschurtschenthaler Hannah aus Olang. Bei den Herren war der Bewerb bereits ab dem Halbfinale eine reine Südtiroler Angelegenheit - Maximilian Gräber (ASC Olang) siegte vor Gruber Christof aus Villanders und Frei Matthias aus Tisens.

Die Sportrodler beenden somit die Saison. Das dritte und letzte Rennen des Südtirolcups konnte aufgrund der aktuellen Ereignisse rund um die Ausbreitung des Coronavirus nicht wie geplant durchgeführt werden und wird alle Voraussicht nach im Dezember nachgeholt.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210