Wintersport

Kronprinzessin Victoria reist nach Lausanne. © AP / Peter Dejong

Schweden schickt Kronprinzessin zur Olympia-Vergabe

Hoher Besuch beim IOC: Kronprinzessin Victoria kommt zur Unterstützung der schwedischen Olympia-Delegation nach Lausanne. Unklar ist noch auf welche Prominenz Gegenkandidat Mailand zählen kann.

Neben der Thronfolgerin werden auch Victorias Ehemann Prinz Daniel und Regierungschef Stefan Löfven auf der Sitzung des Internationalen Olympischen Komitees dabei sein, wie die schwedische Bewerbungskampagne am Donnerstag mitteilte.

In Lausanne wird am Montag bekanntgegeben, ob Stockholm mit Are oder das italienische Mailand mit Cortina d'Ampezzo die Olympischen Winterspiele 2026 austragen dürfen. Schweden hat zwar 1912 Olympische Sommer-, aber noch nie Winterspiele veranstaltet.

Antholz in Lausanne vertreten
Eine große Delegation wird auch vom Süden, nämlich aus Mailand, anreisen. Die Olympia-Kandidatur Italiens umfasst auch Südtirol bzw. das Antholzer Tal, wo die Biathlon-Wettbewerbe ausgetragen würden.

Der Pusterer Abordnung, die aus dem Antholzer Bürgermeister Thomas Schuster und Mitgliedern des OK-Teams besteht, wird sich voraussichtlich auch Landeshauptmann Arno Kompatscher anschließen, um in der Schweiz am Montag vorort zu sein. Die Anwesenheit von Ministerpräsident Giuseppe Conte wurde zwar angekündigt, bislang aber noch nicht bestätigt.

Autor: fop/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210