L Ski Alpin

Kann in der Lenzerheide die Slalom-Kugel klar machen: Mikaela Shiffrin. (Foto: Pentaphoto)

Alles beim Alten im Damenslalom – keine Südtirolerin im zweiten Lauf

Wenig Neues gibt es aus der Lenzerheide zu berichten. Auch dieses Mal liegen jene drei Damen vorne, die schon zuletzt den Ton angegeben haben. Die Südtirolerinnen sind im zweiten Lauf nicht dabei.

Mikaela Shiffrin führt, dahinter folgen – mit Respekt-Abstand – Wendy Holdener und Frida Hansdotter. Während die Schweizerin 65 Hundertstel Rückstand hat, weist die Drittplatzierte Schwedin schon über acht Zehntelsekunden auf. Vierte ist mit Melanie Meillard eine weitere Lokalmatadorin. Übrigens: Wird Shiffrin heute mindestens Zweite, dann hat die US-Amerikanerin die Slalom-Weltcupkugel schon fix in der Tasche.


Velez Zuzulova feiert wundersames Comeback


War ein Kreuzbandriss vor wenigen Jahren noch eine absolute Horrorverletzung, werden die Regenerationszeiten mittlerweile immer weniger. Das neueste Beispiel ist die Slowakin Veronika Velez Zuzulova. Vor vier Monaten verletzte sie sich am Knie und zog sich einen Kreuzbandriss zu. Jetzt gab die ehemalige Spitzen-Slalomläuferin ihr Comeback. Velez Zuzulova will unbedingt zu den olympischen Spielen. Der slowakische Verband hat ihr einen fixen Startplatz zugesichert. Zudem soll sie in Südkorea bei der Eröffnungsfeier die Fahne der Osteuropäer tragen.


Costazza fällt aus – Mölgg verzichtet auf Start


Während Chiara Costazza ausfiel, hat Irene Curtoni schon über zweieinhalb Sekunden Rückstand auf die Führende Shiffrin. Die restlichen „Azzurre“, darunter auch die Grödnerin Vivien Insam, sind im zweiten Lauf nicht mehr mit dabei. Während Insam ausfiel, war Mölgg erst gar nicht am Start. Der zweite Durchgang beginnt um 12.15 Uhr.



FIS-Weltcup in Lenzerheide: Slalom der Damen

Stand nach dem 1. Durchgang


1. Mikaela Shiffrin (USA) 54,41 Sekunden
2. Wendy Holdener (SUI) +0,65
3. Frida Hansdotter (SWE) +0,83
4. Melanie Meillard (SUI) +0,88
5. Bernadette Schild (AUT) +1,07
6. Petra Vlhova (SVK) +1,12
7. Katharina Gallhuber (AUT) +1,83
8. Nina Haver-Löseth (NOR) +1,90
9. Erin Mielzynski (CAN) +2,17
10. Emelie Wikström (SWE) +2,52

13. Irene Curtoni (ITA) +2,58
36. Martina Peterlini (ITA) +5,93

ausgefallen: Vivien Insam (ITA/Gröden), Chiara Costazza (ITA)
nicht gestartet: Manuela Mölgg (ITA/St. Vigil)




SN/cst

Autor: sportnews