L Ski Alpin

Hanna Schnarf jubelt nach Platz 2 in Cortina (Foto: Pentaphoto)

Drei Rennen in drei Tagen in Lenzerheide

Auf die Damen kommt wenige Tage vor Olympia noch ein Mammutprogramm zu. Ab Freitag stehen in Lenzerheide (Schweiz) eine Alpine Kombination, ein Riesentorlauf und ein Slalom auf dem Programm. Danach folgt der City Event in der schwedischen Hauptstadt Stockholm, und den Abschluss machen Anfang Februar zwei Abfahrten in Garmisch-Partenkirchen. Das sind sechs Rennen in zehn Tagen; zum Vergleich: Die Herren bestreiten bis zum Beginn der Olympischen Spiele am 9. Februar nur drei Rennen.

Das Programm in Lenzerheide ist dicht gedrängt: Am Freitag wird die im Dezember in St. Moritz abgebrochene alpine Kombination nachgeholt. Der Super-G beginnt um 10 Uhr, um 12.45 Uhr folgt der Slalom. Am Samstag steht der Riesentorlauf im Kalender. Titelverteidigerin ist Anna Veith, sie hatte 2014 beim Weltcupfinale noch als Anna Fenninger gewonnen. Beste Azzurra damals war Nadia Fanchini auf Platz vier, Manuela Mölgg wurde 14. Titelverteidigerin beim Slalom am Sonntag ist Mikaela Shiffrin, die US-Amerikanerin gewann beim Finale 2014 vor Frida Hansdotter aus Schweden, die einzige Azzurra im Rennen, Chiara Costazza, landete auf Rang neun.

Die Wetterprognosen allerdings sind ungünstig: In der Nacht von Freitag auf Samstag ist Schneefall vorhergesagt, daher könnte der Slalom auf Samstag vorverlegt und der Riesentorlauf am Sonntag ausgetragen werden.

Für die alpine Kombination nominiert sind: Johanna Schnarf, Nicol Delago, Marta Bassino, Federica Brignone und Federica Sosio. Im Riesentorlauf gehen Manuela Mölgg, Federica Brignone, Sofia Goggia, Marta Bassino und Irene Curtoni an den Start. Den Slalom bestreiten Manuela Mölgg, Chiara Costazza, Irene Curtoni, Federica Brignone und eine weitere Läuferin wird vom Trainerteam kurzfristig aufgestellt.


Progamm Skiweltcup Damen, Lenzerheide:

Freitag
Alpine Kombination (10/12.45 Uhr)

Samstag
Riesentorlauf (10.15/13.15 Uhr)

Sonntag
Slalom (9.30/12.15 Uhr)


Autor: sportnews