L Ski Alpin

Dominik Paris kürte sich in überlegener Manier zum Italienmeister. © ANSA / Stian Lysberg Solum

Eine Paris-Machtdemonstration bei der Italienmeisterschaft

Am Mittwoch wurde die Italienmeisterschaft in Bardonecchia (Region Piemont) mit der Herren-Abfahrt eröffnet. Dabei holte sich Dominik Paris einen überlegenen Sieg.

Der Ultner war bei den nationalen Titelkämpfen unweit der französischen Grenze eine Klasse für sich. Der zweitplatzierte Matteo Marsaglia hatte im Ziel einen Rückstand von 93 Hundertstelsekunden. Auf Rang drei landete mit Christof Innerhofer ein weiterer Südtiroler.


Paris hat damit seinen Abfahrts-Titel vom Vorjahr verteidigt und kürte sich zum insgesamt zweiten Mal zum Italienmeister in der schnellsten Disziplin. Dazu stehen dem 32-Jährigen noch drei Triumphe im Super-G (2009, 2013 und 2017) zu Buche.

Drittbester Südtiroler bei insgesamt 77 Teilnehmern wurde Allrounder Riccardo Tonetti auf Rang 8. Um 12.15 Uhr geht es bei der Italienmeisterschaft in Bardonecchia mit der Damen-Abfahrt weiter. Am Donnerstag steht für die Herren dann ein Super-G bzw. eine Alpine Kombination auf dem Programm.

Italienmeisterschaft: Abfahrt der Herren
Pos.NameLandZeit
1.Dominik ParisITA/Ulten1.29,00 Minuten
2.Matteo MarsagliaITA+0,93 Sekunden
3.Christof InnerhoferITA/Gais+1,00
4.Nicoló MolteniITA+1,18
5.Marco AbbruzzeseITA+1,73
6.Pietro ZazziITA+1,86
7.Benjamin Jacques AlliodITA+2,14
8.Riccardo TonettiITA/Bozen+2,24
9.Mattia CasonITA/Lajen+2,26
10.Simoni FedericoITA+2,35

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH