L Ski Alpin

WM-Silber für Tobias Kastlunger © Elvis GP. Piazzi

Erste Medaille für Südtirol bei der Junioren-WM

Im drittletzten Rennen der Junioren-WM im Fassatal gab es für den heimischen Ski-Nachwuchs die erste Medaille. Tobias Kastlunger (Enneberg) gewann im Riesentorlauf die Silbermedaille.

Tobias Kastlunger zeigte im ersten Lauf eine beherzte Fahrt und kämpfte sich trotz einzelner Patzer im Mittelteil auf den dritten Zwischenrang. In der Entscheidung am Nachmittag fuhr der Enneberger mit Köpfchen und er schaffte es, den Schwung aus dem Steilhang über die eher flachere Zielpassage auf der Aloch-Piste mitzunehmen und schnappte sich so die Silbermedaille. Gold ging, wie schon im Super-G, an den US-Boy River Radamus. Die Bronzemedaille erbte Sam Maes (Belgien), der vom Sturz des Norwegers Lucas Braaten profitierte, der nach dem ersten Lauf 2. war. Für den 19-jährigen Tobias Kastlunger ist es die erste Medaille bei einer Junioren-WM.

Samuel Moling (Kolfuschg), zur Halbzeit auf Rang 15, machte im Finale mehrere Ränge gut und wurde im Endklassement 10. Alex Vinatzer (Wolkenstein) lag nach dem ersten Lauf auf Platz 7, im zweiten Durchgang ist der Grödner nach einem Innenski-Fehler an einem Tor vorbeigefahren und ausgeschieden.

Zwei Medaillenentscheidungen stehen noch aus: Am Dienstag geht es mit dem Slalom der Herren (9.30/13 Uhr) weiter, die Paradedisziplin des Grödners Alex Vinatzer. Am Mittwoch geht die Junioren-WM mit der Abfahrt der Damen (11 Uhr) zu Ende.


Junioren-WM Riesentorlauf:

Pos.NameLandZeit
1.River RadamusUSA1:57,96 Minuten
2.Tobias KastlungerITA/Enneberg+0,84 Sekunden
3.Sam MaesBEL+0,93
4.Halvor Hilde GunleiksrudNOR+1,18
5.Leo AnguenotFRA+1,50
6.Florian LoriotFRA+1,74
7.Turo TorvinenFIN+1,77
10.Samuel MolingITA/Kolfuschg+2,00
DNFAlex VinatzerITA/Wolkenstein

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210