L Ski Alpin

Alexander Prast bei der Junioren-WM 2017 in Are (Foto: Instargram)

Feiert Alexander Prast in Nordamerika sein Weltcup-Debüt?

Der Countdown für die Speedspezialisten läuft: Gut zwei Wochen vor der ersten Weltcupabfahrt der Saison machen sich Peter Fill & Co. auf den Weg nach Nordamerika.

Die erste Gruppe der Abfahrtsläufer mit Peter Fill, Christof Innerhofer und Dominik Paris startet am Mittwoch nach Copper Mountain, im US-Bundesstaat Colorado legt das Trio eine Trainingseinheit bis zum 18. November ein. Danach geht es weiter nach Kanada. In Nakiska trainiert dort ab dem 10. November der Rest der Abfahrtsmannschaft, mit Werner Heel, Alexander Prast, Henri Battiliani, Emanuele Buzzi, Guglielmo Bosca und Matteo Marsaglia.

Italien darf für den Speed-Auftakt in Lake Louise (CAN) am 25. und 26. November acht Starter in die Abfahrt am Samstag schicken, und sieben in den Super-G am Sonntag.

Bewährt sich Alexander Prast im Training, dann gibt der Bozner sein Debüt im Weltcup. Der 20-Jährige kürte sich im Frühjahr in Schweden zum Vize-Juniorenweltmeister in der Abfahrt.


Autor: sportnews