L Ski Alpin

Für Verena Gasslitter & Co. geht es wieder ab nach Hause. © Verena Gasslitter / Instagram

FISI bricht Trainingslager am Stilfser Joch ab

Der italienische Wintersportverband FISI hat auf die 3 Corona-Fälle im Nationalteam reagiert und das Trainingslager am Stilfser Joch beendet.

Insgesamt 3 Personen (2 Trainer und ein Sportler) sind am Wochenende positiv auf das Coronavirus getestet worden. Deshalb wurde auch das Hotel Livrio, in dem die Nationalmannschaft einquartiert war, kurzzeitig abgeriegelt und alle Beteiligten auf Corona getestet. Am Montag sind die letzten Tests durchgeführt worden.

„Nach den heute durchgeführten Tests wird das Trainingslager am Stilfser Joch beendet“, schreibt der Verband in einer Pressemitteilung. „Es ist dies eine reine Vorsichtsmaßnahme, die der Verband getroffen hat, um die Sicherheit der Athleten und Trainer zu gewährleisten.“ Gleichzeitig betont die FISI auch, dass keiner der Beteiligten Symptome aufweise.

Das Trainingslager am Stilfser Joch befand sich ohnehin auf der Zielgeraden: In den nächsten Tagen hätten die Beobachtungsgruppe, die Europacup-Gruppe der Damen sowie die Juniorinnen noch einige Trainings absolvieren sollen. Die Weltcup-Gruppe um Sofia Goggia, Nicol Delago & Co. wäre ursprünglich bis zum Dienstag auf dem Stilfser Joch geblieben.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210