L Ski Alpin

Ski-Ass Marc Gisin kann wieder lachen. © Instagram

Humorvoller Post: Gisin kann nach Gröden-Sturz wieder lachen

Nach seinem Horror-Sturz in Gröden befindet sich Marc Gisin wieder auf dem Weg der Besserung. Auch seinen Humor hat er wieder erlangt, wie ein Instagram-Post beweist.

Rund drei Wochen nach seinem schweren Sturz auf der Saslong ist Gisin wieder daheim. Für ein Instagram-Post ließ er sich lächelnd auf einer Parkbank in Engelberg ablichten und schrieb darunter: „Das Universum wollte offenbar wissen, was mein Körper aushält, wie viele Zähne ich verlieren kann bis ich in der NHL anfangen kann oder wie viele Drogen ich brauche, um eine Woche durchzuschlafen. Ich glaube, ich habe den Test bestanden - denn ich bin immer noch hier und ich kann immer noch lachen.“



Und weiter: „Ich bedanke mich bei den Ärzten und wollte mich bei Familie, Freundin, Freunde und einfach jeden, den ich mit meinem Sturz einen Schrecken eingejagt habe, entschuldigen.“ Gisin, der sich bei seinem Sturz eine Gehirnerschütterung, mehrere Rippenbrüche, eine Verletzung an der Lunge und am Becken zugezogen hat, denkt auch an ein Comeback. „Grundsätzlich würde ich sehr gerne wieder Skifahren“, sagte er im Schweizer Fernsehen. Einen genauen Plan hat er sich aber noch nicht zurechtgelegt.

Autor: det

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210