L Ski Alpin

Manuela Mölgg ist in Lenzerheide ausgeschieden (Foto: Pentaphoto)

In Lenzerheide gehen die „Azzurre” baden

Drei zweite Plätze hat Tessa Worley aus Frankreich in diesem Winter bereits erreicht, beim Riesentorlauf in Lenzerheide (Schweiz) kehrte die 28-Jährige wieder auf das Siegertreppchen zurück. Mit einem Rückstand von 0,07 Sekunden folgt die dreifache Saisonsiegerin Viktoria Rebensburg (GER) auf Platz zwei. Die erst 19-Jährige Meta Hrovat aus Slowenien holte sich als Dritte den ersten Podestplatz ihrer noch jungen Karriere.

Zu den großen Verlieren zählen die „Azzurre“: Im ersten Durchgang sind Manuela Mölgg und Sofia Goggia ausgeschieden, im zweiten Lauf traf es Marta Bassino. Federica Brignone rutschte von Zwischenrang drei auf Platz neun ab, und Irene Curtoni beendete den letzten Riesentorlauf vor Olympia auf Rang 16.

Am Sonntag geht es in Lenzerheide mit dem Slalom weiter (9.30/12.15 Uhr)


Endstand Riesentorlauf Lenzerheide
1. Tessa Worley (FRA) 2:10,81 Minuten
2.
Viktoria Rebensburg (GER) +0,07
3. Meta Hrovat (SLO) +1,45
4. Simone Wild (SUI) +1,49
5. Ana Drev (SLO) +1,59
6. Ragnhild Mowinckel (NOR) +1,84
7. Mikaela Shiffrin (USA) +1,97
8. Petra Vlhova (SVK) +2,09
9. Bernadette Schild (AUT) +2,13
9. Federica Brignone (ITA) +2,13

16. Irene Curtoni (ITA) +2,87

Autor: sportnews