L Ski Alpin

Vivien Insam stand am Sonntag auf der Reiteralm im Einsatz.

Insam und Unterholzner punkten zum Abschluss

Im letzten Europacup-Rennen der Saion, einem Slalom auf der Reiteralm (Österreich), hat Vivien Insam eine Top-10-Platzierung knapp verpasst.


Die 23-jährige Grödnerin fuhr mit eine starken zweiten Lauf noch auf den 13. Platz. Mit Petra Unterholzner (28.) schaffte es eine weitere Südtirolerin in die Punkteränge.

Der abschließende Sieg ging an die Britin Charlie GUest, die Elsa Fermbäck aus Schweden und die österreichische Lokalmatadorin Marie-Therese Sporer auf die Plätze 2 und 3 verwies. Roberta Midali fuhr als beste Italienerin auf den 9. Rang.

Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210