L Ski Alpin

Ski-Queen Lindsey Vonn – in „Pension“, aber trotzdem noch omnipräsent.

Lindsey Vonn ist ihr Liebesnest los

Im Dezember ist die Beziehung von Ski-Star Lindsey Vonn und Eishockeyprofi P.K. Subban überraschend zu Ende gegangen. Nun haben die beiden eines der letzten Übrigbleibsel ihrer gemeinsamen Zeit verschachert – ein Millionen-Deal.

Vor einem Jahr hatten Lindsey Vonn und P.K. Subban ihre Verlobung eindrucksvoll zementiert – und zwar mit dem Kauf einer Luxusvilla in Beverly Hills. Knapp sieben Millionen US-Dollar soll das 5600 Quadratmeter große Anwesen in Kalifornien gekostet haben. Für dieses Haus ließ die Ski-Queen ihre Heimat Vail zurück, hier wollten Vonn und Subban eine gemeinsame Zukunft aufbauen. Doch daraus wurde nichts: Im vergangenen Dezember gab das US-Glamourpaar überraschend die Trennung bekannt.


Schenkt man ihren Social-Media-Accounts Glauben, so hat Vonn die Trennung gut überstanden. Sie trainiert wie verrückt, genießt das Leben am Strand oder tanzt auf einem Boot die zurzeit angesagte Ski-Challenge. Nun wurde die 36-Jährige für kurz jedoch von der Vergangenheit eingeholt. Denn es galt nämlich, das vor einem Jahr erworbene Liebesnest in Beverly Hills wieder zu verkaufen.

Ein Blick auf die Villa von Vonn.


Wie die englische Zeitung The Sun berichtet, ist das nun gelungen. Für wiederum knapp sieben Millionen US-Dollar wurde die Villa veräußert. Der neue Eigentümer darf sich auf Luxus pur freuen: Das Anwesen ist im italienischen Stil gebaut, beinhaltet vier Schlaf- und sechs Badezimmer, dazu Pool, Palmen und jede Menge Schnickschnack. Für Vonn und Subban, die insgesamt drei Jahre ein Paar abgaben, bleiben dagegen nur mehr Erinnerungen.

Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210