L Ski Alpin

Jessica und Lara Malsiner (v.l.) standen in Wisla im Einsatz. © Lara Malsiner

Malsiner-Schwestern tasten sich heran

Lara und Jessica Malsiner haben beim zweiten Springen zum Sommer-GP-Auftakt in Wisla (Polen) eine Spitzenplatzierung verpasst.

Die Skispringerinnen sind an diesem Wochenende in die Olympia-Saison gestartet. Im polnischen Wisla lieferten sich die besten Athletinnen ein erstes Kräftemessen, das angesichts des Zeitpunktes nur bedingt als Maßstab für die neue Saison herangezogen werden kann. Darum sind auch der 19. bzw. 40. Rang von Lara und Jessica Malsiner hinsichtlich des Winters kaum aussagekräftig, zumal die beiden Grödnerinnen noch nicht viele Sprünge in den Beinen haben.


Frühform bewies unterdessen die 26-Jährige Slowenin Ursa Bogataj, die mit Sprüngen auf 133 m bzw. 127,5 m ihren Vortagessieg wiederholte. Zweite wurde Sarah Takanashi aus Japan. Martia Kramer führte dahinter ein Österreicherinnen Trio an: Eva Pinkelnig wurde Vierte, Daniela Iraschko-Stolz Fünfte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos