L Ski Alpin

Riccardo Tonetti (links) scheiterte im Duell mit Luca De Aliprandini (Pentaphoto)

Matts Olsson triumphiert beim Nachtspektakel in Alta Badia

Am frühen Montagabend klang die Südtiroler Weltcup-Etappe mit dem Parallelriesentorlauf im Flutlicht der Gran Risa aus. Für die drei Lokalmatadore gab es dabei nichts zu holen.

Das Scheinwerferlicht war in erster Linie auf den Schweden Matts Olsson gerichtet, der sich von Lauf zu Lauf steigerte und die großen Favoriten im K.o.-System aus dem Bewerb kegelte. Zum Auftakt behauptete er sich gegenüber Aleksander Andrienko aus Russland, dann besiegte er den Österreicher Stefan Brennsteiner und den Kroaten Filip Zubcic, ehe er sich im Halbfinale auch gegen den Riesentorlauf-Dominator vom Vortag, Marcel Hirscher, durchsetzen konnte. Im Finale wies Olsson schließlich den norwegischen Ausnahmekönner Henrik Kristoffersen mit drei Hundertstel Vorsprung in die Schranken.

Hinter den beiden Skandinaviern sicherte sich Hirscher den dritten Podiumsplatz, in dem er Aleksander Aamodt Kilde im "kleinen Finale" alt aussehen ließ.


Südtiroler scheitern früh


Die Azzurri waren indessen alle meilenweit von einer Podiumsplatzierung entfernt. Als einziger Italiener schafften es Luca De Aliprandini und Roberto Nani ins Achtelfinale, doch dort war dann auch schon Endstation. De Aliprandini hatte zuvor den Bozner Riccardo Tonetti ausgeschaltet. „Dieses Rennformat gefällt mir, speziell diese Kursführung hier auf der Gran Risa. Allerdings habe ich beim Sprung die falsche Richtung gewählt und habe so viel Zeit liegen lassen“, resümierte Tonetti nach Rennschluss.

Der Enneberger Manfred Mölgg hatte hingegen in der Auftaktrunde gegen Kjetil Jansrud das Nachsehen, während Florian Eisath aus dem Eggental im Vergleichskampf mit Erik Read die Segel streichen musste. „Ich habe alles in die Waagschale geworfen, deshalb kann ich mir nichts vorwerfen. Allerdings stimmen mich die Ergebnisse hier in Alta Badia nicht zufrieden. Hier gilt es einiges Aufzuarbeiten in Hinblick auf den nächsten Riesentorlauf in Adelboden“, weiß Eisath.


Hier geht's zur detaillierten Ergebnisübersicht.



SN/fop

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210