L Ski Alpin

Nachdem er seine ersten Weltcup-Punkte geholt hat, will Alex Vinatzer nun nachlegen. © Pentaphoto

Mit dem Hubschrauber nach Madonna

In Madonna di Campiglio findet am Samstag mit dem Nachtslalom ein vorweihnachtlicher Klassiker statt. Mit dabei sind gleich vier Südtiroler – angereist mit dem Hubschrauber.

Im Skiweltcup geht es derzeit Schlag auf Schlag. Nach dem Slalom am Donnerstag in Saalbach-Hinterglemm steht bereits am Samstag der Nachtslalom in Madonna di Campiglio auf dem Programm.

Aus Südtiroler Sicht mit dabei sind der Enneberger Routinier Manfred Mölgg, der Ahrntaler Simon Maurberger, Fabian Bacher aus Ratschings sowie der junge Grödner Alex Vinatzer, der in Saalbach seine ersten Weltcup-Punkte geholt hat (SportNews hat berichtet).

Angereist sind die „Azzurri“ dabei nicht etwa mit dem Teambus, sondern mit dem Hubschrauber, wie Vinatzer dem Tagblatt „Dolomiten“ verraten hat. Ein Weltcuprennen hat der Grödner in Madonna noch nie bestritten.

Als großer Favorit geht einmal mehr Marcel Hirscher ins Rennen. Insbesondere der Norweger Henrik Kristoffersen und der Schwede Andre Myhrer wollen dem Österreicher ein Bein stellen.

Der erste Durchgang beginnt um 15.45 Uhr, der entscheidende zweite Lauf steht ab 18.45 Uhr auf dem Programm. Die Rennen gibt es im SportNews-Liveticker.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210