L Ski Alpin

Der Schweizer Marc Gisin stürzte beim Weltcup schwer © SID / ALBERTO PIZZOLI

Nach schwerem Sturz: Gisin nicht mehr auf der Intensivstation

Der schwer gestürzte Skirennläufer Marc Gisin befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung und hat die Intensivstation des Krankenhauses in Luzern verlassen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210