L Ski Alpin

Samuel Costa verpatzte seinen Sprung (Foto Newspower)

Nordische Ski-WM: Südtirols Kombinierer tun sich schwer

Am Freitag fällt bei der nordischen SKI-WM in Lahti die Entscheidung in der nordischen Kombination. Am Vormittag ging das Springen über die Bühne. Auf der Normalschanze waren mit Samuel Costa aus Wolkenstein, Lukas Runggaldier aus St. Christina und Armin Bauer aus St. Ulrich drei Grödner am Start. Das Feld der „Azzurri“ komplettierte Alessandro Pittin.

Nach dem Springen führen zwei Deutsche die Tabelle an. Eric Frenzel und Johannes Rydzek sprangen jeweils 99 m. Frenzel bekam die besseren Haltungsnoten und hat für die 10 km in der Langlaufloipe 14 Sekunden Vorsprung auf den starken Rydzek. Dritter im Springen wurde der Este Kristjan Ilves, der aber im Kampf um die Medaillen vermutlich keine Chance hat.

Kaum Chancen, in den Medaillenkampf einzusteigen, haben die Südtiroler. Samuel Costa , dem man im Vorfeld eine Medaille zutraute, stürzte beim Springen regelrecht ab. Nach einer Entzündung im Knie, musste er für ein paar Tage das Training einstellen, konnte in den letzten Tagen aber wieder voll trainieren. Bereits im Training aber stand der Grödner mit der kleinen Schanze auf Kriegsfuß und landete bereits bei 90,5 m auf Rang 29. Sein Rückstand auf Frenzel beträgt 1,22 Minuten.

Auf Rang 44 landete Lukas Runggaldier mit 86,5 m. Der aus St. Christina stammende Kombinierer hatte am Bakken große Schwierigkeiten. Der Sprung war einfach zu passiv. Er stand auch zu steil in der Luft, wodurch ihn der Wind stark einbremste. Sein Rückstand auf den Führenden beträgt 1,56 Minuten.

Zwei Plätze dahinter rangiert Armin Bauer . Er sprang wie Runggaldier 86,5 m, bekam aber die schlechteren Haltungsnoten bzw. größere Abzüge wegen des Windes. Mit einem Rückstand von 2,05 Minuten geht er auf die Loipe.

Der vierte im Bunde der „Azzurri“ ist Alessandro Pittin . Er zeigte für seine Verhältnisse einen sauberen Sprung und landete bei 90 m. Das Sondertraining auf der Schanze hat sich bezahlt gemacht. Pittin hat einen Rückstand von 1,43 Minuten und wird in der Loipe sicherlich Plätze gut machen.

Ab 12.30 Uhr starten die 10 km in der Loipe. Sportnews und Stol berichten im Live-Ticker von der Entscheidung.




Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210