L Ski Alpin

Programmänderungen bei den FIS-Rennen in Gröden

Die "Raiffeisen FIS Challenge"-Rennen in Gröden mussten wegen Schneemangels um einige Tage auf den 4. und 5. Dezember verschoben werden. Auch die Anzahl der Rennen wurde von sechs auf vier reduziert.

Auf dem Programm stehen nun zwei Super-G und zwei Super-Kombi. „Ende November sollte laut Wetterprognosen der Wintereinbruch erfolgen“, sagt Rennleiter Rainer Senoner. „Dann könnte die Liftgesellschaft Piz Sella genügend Schnee erzeugen, um die Durchführung der Wettkämpfe zu gewährleisten.

Ursprünglich waren auch zwei FIS-Abfahrten im Programm, die allerdings endgültig abgesagt wurden. Die Veranstalter erwarten rund 180 Athleten aus 25 Nationen

Autor: sportnews