L Ski Alpin

Ein Abfahrtsläufer beim EC-Rennen in Reinswald Hansjörg Plankensteiner Franz Gamper

Reinswald wird internationales Speed-Trainingszentrum

Die Weltcupabfahrt auf der Saslong in Gröden zählt im Skiweltcup längst schon zu den Klassikern. Mit der Europacup-Abfahrt in Reinswald im Sarntal verfügt Südtirol über eine zweite weltweit anerkannte Speed-Strecke. Im Sarntal entsteht zu Beginn der Skisaison 2017/18 eines der fortschrittlichsten Trainingszentren der Welt in den alpinen Speed-Disziplinen Abfahrt und Super-G – unter der Leitung von Hansjörg Plankensteiner und Franz Gamper. Träger des Trainingszentrums ist der ASC Sarntal/Race Center.

Ab Dezember stehen jungen Abfahrerinnen und Abfahrern auf der neu gestalteten Schöneben-Piste in Reinswald exzellente Trainingsbedingungen zur Verfügung. Nachwuchs-Skirennläufer ab einem Alter von 17 Jahren können unter der Anleitung von Hansjörg Plankensteiner und Franz Gamper an ihren technischen Fertigkeiten arbeiten.

„Die Nachwuchsrennfahrer haben ein bis zwei Wochen pro Monat die Möglichkeit, mit uns in den schnellen Disziplinen zu trainieren. Die Schöneben-Piste im Sarntal steht uns dabei von Montag bis Donnerstag am Vormittag zur Verfügung – ohne, dass wir den touristischen Skibetrieb stören. Die einzelnen Trainingsfahrten der jungen Athleten werden zeitgestoppt und gefilmt. Am Nachmittag erfolgt per Videostudium eine genaue Analyse“, erklärt Koordinator Hansjörg Plankensteiner, der Hanna Schnarf, Lucia Recchia oder den Olympiamedaillengewinner und Weltmeister Christof Innerhofer als Trainer vom Jugendalter bis in die Weltspitze begleitet hat. Zur Seite steht Plankensteiner die Ultner Trainerlegende Franz Gamper, der unter anderem Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud zu Weltstars gemacht hat. Der dritte Übungsleiter im Bunde ist der junge Sarner Stefan Rungger.


Die jeweiligen Skitrainer werden auf Wunsch miteingebunden

Vom Trainingsprozess nicht ausgeschlossen werden in Reinswald die jeweiligen Trainer der Athleten. „Die Rennläufer können alleine kommen oder aber ihre Trainer mitbringen, die wir gerne in die diversen Einheiten einbauen. Wir möchten mit maximal 15 Rennläufern arbeiten, um ihnen maximale Qualität zu bieten. Teilnahmeberechtigt sind Burschen, die entweder in der Abfahrt oder im Super-G 120 FIS-Punkte haben, bei den Mädchen sind es 110 Zähler in einer der beiden schnellen Disziplinen“, so Plankensteiner weiter.

Der Pustererist von der fortschrittlichen Sarner Initiative hellauf begeistert und meint selbstbewusst: „Diese Trainingsstruktur ist in dieser Form einzigartig. Es ist toll, dass junge Rennläufer jetzt die Möglichkeit haben, sich auf ihre Einsätze in den schnellen Disziplinen vorzubereiten und nicht ins kalte Wasser springen müssen, sprich bei einem FIS-Rennen zum ersten Mal auf Abfahrtsskiern stehen, wie es teilweise schon passiert ist. Ich bin überzeugt, dass der Ansturm auf unser Trainingszentrum sehr groß sein wird. Wir werden natürlich versuchen alle interessierten Athleten unterzubringen. Anmeldungen sind bis fünf Tage vor dem ersten Trainingstag möglich.“

Damit das Trainingszentrum zu Saisonbeginn 2017/18 starten kann, wurde in Reinswald in den Sommermonaten intensiv gearbeitet und auch viel Geld investiert. Im Skigebiet im Sarntal wurde die Schöneben-Piste aus Sicherheitsgründen verbessert, auf der im abgelaufenen Winter beim Europacup-Finale in den schnellen Disziplinen erstmals um Europacup-Zähler gefahren wurde. Eine weitere Maßnahme zur Erhöhung der Sicherheit war die Anbringung von permanenten Sicherheitsnetzen an kritischen Stellen.


Trainingszentrum Reinswald - Vorläufige Termine:
20. - 22. Dezember 2017
8. - 11. Jänner 2018
29. Jänner - 1. Februar 2018
5. - 7. Februar 2018

Anmeldung:
www.sarntal.com/trainingszentrum


Technische Daten Skipiste Schöneben:

Abfahrt M+L (bei FIS registriert mit der Nummer 12266/12/16)
Start: 2121 Meter
Ziel: 1621 Meter
Höhenunterschied: 500 Meter
Länge: 1834 Meter

Super-G M+L (bei FIS registriert mit der Nummer 12267/12/16)
Start: 2121 Meter
Ziel: 1621 Meter
Höhenunterschied: 500 Meter
Länge: 1834 Meter


Termine FIS Europacup Ski Alpin Männer 2018:
19. Februar: Abfahrtstraining
20. Februar: Abfahrtstraining
21. Februar: Abfahrt
22. Februar: Alpine Kombination
23. Februar: Super-G


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210