L Ski Alpin

Holte sich in Soldeu seinen 3. Weltcupsieg: Clement Noël. © AP / Alessandro Trovati

Sieg in Soldeu: Noël krönt seine Saison

Clement Noël hat zum Abschluss der Weltcup-Saison seinen dritten Sieg gefeiert. Die Südtiroler zeigten eine ansprechende Leistung, während Marcel Hirscher von der Rolle war.

Clement Noël hat zum wiederholten Mal gezeigt, dass er eine große Zukunft vor sich hat: Nachdem er in dieser Saison schon die Slaloms in Kitzbühel und Wengen gewonnen hat, trumpfte er nun auch beim Saisonfinale in Soldeu auf und holte sich mit 0,18 Sekunden Vorsprung auf den Österreicher Manuel Feller den Sieg. Platz drei ging an den Schweizer Daniel Yule.

Der große Star hatte mit der Entscheidung am Sonntag nichts zu tun: Marcel Hirscher hatte wie schon des Öfteren in den letzten Rennen Probleme und landete am Ende nur auf Rang 14. Allerdings konnte sich der Österreicher mit dem Gewinn des Gesamtweltcups, der Slalom- und der Riesentorlauf-Wertung trösten. Insgesamt hat der 30-Jährige nun schon 20 Kristallkugeln gesammelt. Noch ist nicht klar, ob der Ski-Star seine Karriere fortsetzen wird. In den nächsten Wochen wolle er sich darüber Gedanken machen, sagte er im ORF-Interview.

Neureuther verabschiedet sich
Einen starken Abschluss hat Felix Neureuther hinter sich. Der Deutsche hat am Samstag bekanntgegeben, dass er nach dem Slalom am Sonntag seine Karriere beenden wird. In seinem letzten Rennen heimste der sympathische Deutsche einen 7. Platz ein – sein bestes Ergebnis in dieser Saison.

Die Südtiroler zeigten ebenfalls eine ansprechende Leistung. Allen voran Alex Vinatzer, der mit Platz 15 sein bestes Karriereresultat im Weltcup holte. Manfred Mölgg landete an 12. Stelle. Bester Italiener wurde Giuliano Razzoli als 6. Mit dem Slalom in Soldeu ist die Weltcup-Saison zu Ende gegangen.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210