L Ski Alpin

Simon Maurberger hat reichlich Grund zum Strahlen (Fotoquelle: Facebook)

Simon Maurberger triumphiert im Europacup

Der 22-jährige Ahrntaler erlebte beim Nachtslalom in Chamonix, am Fuße des Mont Blancs, am Freitagabend eine wahre Sternstunde. Er bejubelte den zweiten Europacupsieg seiner Karriere.

Bereits nach dem ersten Durchgang lag Simon Maurberger als Dritter in aussichtsreicher Position. In der Entscheidung wuchs der Südtiroler dann förmlich über sich hinaus und ließ sämtliche Konkurrenten hinter sich. Er gewann mit einem Vorsprung von zwölf Hundertstel auf den Deutschen Sebastian Holzmann. Dritter wurde Marc Rochat aus der Schweiz. Der Führende nach dem ersten Lauf, der Trentiner Federico Liberatore, schaffte es nicht ins Ziel.

Für den Weltcup-erprobten Maurberger ist dies der zweite Sieg in der zweithöchsten internationalen Rennserie. Seinen Premierenerfolg feierte er vor zwei Jahren in Folgaria. Es ist das fünfte Mal, dass er im Europacup am Podium steht - das erste Mal überhaupt im Slalom.

Mit Hannes Zingerle als 26. und den zeitgleich auf Platz 27 gereihten Alex Vinatzer und Fabian Bacher sammelten drei weitere Südtiroler in Chamonix Punkte.


Vivien Insam in den Punkterängen


Im Frauen-Europacup verbuchte am Freitagabend indessen Vivien Insam eine Top-30-Platzierung. Die Grödnerin belegte beim Slalom in Melchsee, in der Schweiz, den 26. Platz. Der Sieg ging hier an die Schwedin Anna Swenn Larsson.



Europacup-Ergebnisse vom Freitag:

Slalom der Männer in Chamonix (FRA)
1. Simon Maurberger (ITA/St. Peter im Ahrntal) 1:33,08 Minuten
2. Sebastian Holzmann (GER) +0,12
3. Marc Rochat (SUI) +0,22
4. Tommaso Sala (ITA) +0,28
5. Maxime Rizzo (FRA) +0,40
6. Joonas Rasanen (FIN) +0,61
7. Timon Haugan (NOR) +0,65
8. Giuliano Razzoli (ITA) +0,75
......
26. Hannes Zingerle (ITA/Stern) +1,70
27. Alex Vinatzer (ITA/Wolkenstein) +2,03
27. Fabian Bacher (ITA/Ratschings) +2,03

Slalom der Frauen in Melchsee (SUI)
1. Anna Swenn Larsson (SWE) 1:13,75 Minuten
2. Aline Danioth (SUI) +0,40
3. Charlotta Saefvenberg (SWE) +0,76
4. Gabriela Capova (CZE) +0,87
5. Elena Stoffel (SUI) +1,04
6. Kristine Gjelsten Haugen (NOR) +1,10
7. Katharina Huber (AUT) +1,21
8. Martina Dubovska (+1,26
...
26. Vivien Insam (ITA/Wolkenstein) +2,91



SN/Alexander Foppa

Autor: sportnews