L Ski Alpin

Marcel Hirscher - kommt er im großen Stil zurück? (Foto Facebook)

Überraschungs-Comeback in Levi: Alles schaut auf Marcel Hirscher

Nachdem das erste Rennen der Saison, sprich der Riesentorlauf in Sölden, abgesagt wurde, kommen die Herren am Sonntag zum langersehnten Weltcup-Auftakt: In Levi steht nämlich der Slalom auf dem Programm.

Gespannt darf man da besonders auf einen Athleten sein: Der sechsmalige Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher hat sich Mitte August nämlich einen Knöchelbruch zugezogen, schien länger auszufallen, wird in Levi aber überraschenderweise sein Comeback feiern. „Mir geht es in Levi nicht um die Platzierung, sondern darum unter Wettkampfbedingungen zu bestehen. Das wäre im Moment ein großer Erfolg für mich“, erklärt der Österreicher im Vorfeld. Die Konkurrenz spekuliert aber damit, dass sich Hirscher stark zurückmelden wird. Der 28-jährige Salzburger startet jedenfalls mit der Nummer 2 und folglich kurz nach seinem Landsmann Michael Matt, der den Slalom in Levi um 10 Uhr eröffnen wird.


Manni Mölgg in Pole Position

Mit der Startnummer 5 geht indes Manfred Mölgg ins Rennen. Er wird Südtirols heißestes Eisen um einen Podestplatz sein – immerhin kommt der 34-Jährige von einer starken Saison. Im abgelaufenen Winter gewann er den Slalom in Zagreb, wurde in Adelboden Zweiter und holte ausgerechnet in Levi einen dritten Platz. „Ich habe versucht, die Latte noch einen Tick höher anzulegen, deshalb habe ich mich auch steigern können“, so der Enneberger.

Sein Weltcup-Debüt wird in Levi Alex Vinatzer feiern, der mit der Startnummer 80 ins Rennen geht. Zuvor sind Patrick Thaler (22.), Riccardo Tonetti (67.) und Simon Maurberger (69.) an der Reihe.

Der erste Durchgang beginnt um 10 Uhr, die Entscheidung fällt um 13 Uhr.





Autor: sportnews