L Ski Alpin

Christof Innerhofer und Co. müssen sich noch gedulden (Foto APA)

Wetter spielt nicht mit: Super-G in Kitz erst um 13 Uhr

Der Super-G in Kitzbühel, der eigentlich für 11.30 Uhr geplant gewesen wäre, musste aufgrund der schwierigen Wetterbedingungen nach hinten verschoben werden.

Neue Startzeit ist 13 Uhr. Zudem wurde die Strecke verkürzt: Gestartet wird von der Mausefalle, das Ziel ist am Oberhausberg. Abschwingen werden die Skistars aber trotzdem erst im Zielraum. Ob das Rennen wirklich über die Bühne gehen kann, müssen die nächsten Stunden erst zeigen. Am frühen Morgen twitterte der internationale Skiverband: „Standby in Kitzbühel. Trotz einer anstrengenden Nachtschicht sind die Pistenverhältnisse derzeit zu weich für einen Super-G“.

Eine gute Nachricht gibt es aber: Für den Samstag und die traditionelle Abfahrt sehen die Prognosen gut aus. „Kein Schnee, kein Wind, bis Mittag sogar blauer Himmel. Es scheint gut zu gehen“, sagt OK-Boss Michael Huber.


Die Startnummern der Azzurri im Super-G

3 Dominik Paris
17 Peter Fill
18 Christof Innerhofer
39 Matteo Marsaglia
44 Emanuele Buzzi
60 Luca De Aliprandini



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210