L Ski Alpin

Auch für Martina Ostler heißt es Abschied nehmen.

Zahlreiche Rücktritte im deutschen Ski-Team

Aus dem deutschen Ski-Lager gibt es heuer einige Rücktritte zu vermelden. Nun haben zwei weitere Profis „Servus“ gesagt.

Dabei handelt es sich um den 25-jährigen Bastian Meisen und die 22-jährige Martina Ostler. Beide haben auf ihren Social-Media-Kanälen ihre Ski-Karriere für beendet erklärt und starten nun ein neues Kapitel.


Technik-Spezialist Meisen war in seiner Laufbahn sieben Mal im Weltcup an den Start gegangen und holte ein Mal Weltcuppunkte: 2019 landete er im Parallel-Riesentorlauf von Alta Badia auf dem 19. Rang. Wohler fühlte er sich im Europacup, wo ihm im bayrischen Berchtesgaden (Rang 3) und im slowakischen Jasna (Rang 2) zwei Podestplätze gelangen.

„Die letzte Saison war sicherlich keine einfache. Dennoch konnte ich mich nach meiner Operation im November wieder zurück in den Weltcup kämpfen und war im Europacup wieder auf dem Podest. Ich habe immer alles gegeben und bin jetzt an einem Punkt angekommen, an dem ich meine Zukunft und Entwicklung nicht im Weltcup sehe. Daher habe ich mich entschlossen, meine aktive Profikarriere zu beenden“, schrieb Meisen auf Social Media.

Podestplatz auf Südtiroler Boden
Auch seine Kollegin Ostler, die ebenfalls sieben Weltcuprennen bestritten hat, verabschiedete sich in den sozialen Netzwerken von der Ski-Bühne. Allerdings nannte die 22-Jährige keinen Grund für ihren Entschluss. Die Technik-Spezialistin holte in ihrer Karriere zwei Podestplätze im Europacup, einen davon auf Südtiroler Boden (Platz 2 im Parallel-Slalom am Kronplatz 2019).

Im deutschen Ski-Team hat es heuer schon einige Rücktritt zu vermelden gegeben. Bereits in den letzten Wochen hatten Michaela Wenig und Marina Wallner ihre Profi-Laufbahnen für beendet erklärt.

Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210