M Skicross

Siegmar Klotz ist als einziger Azzurro für die Innichen-Rennen qualifiziert. © H. Wisthaler

Innichen-Quali: Klotz allein auf weiter Flur

Wenn es beim Skicross-Weltcup in Innichen am Samstag und Sonntag um Punkte geht, dann ist Siegmar Klotz der einzige Azzurro am Start. Alle anderen überstanden die Qualifikation auf der Haunold-Piste nicht.

Insgesamt vier Azzurri waren bei der Qualifikation am Freitag in Innichen am Start. Den Sprung unter die besten 32 Skicrosser schaffte nur Klotz. Doch auch der Pawigler hatte etwas Mühe. Eine aufgeweichte Piste (von den warmen Temperaturen) ist nicht das liebste Terrain von Klotz, doch daran wird sich in Innichen wohl auch in den kommenden Tagen wenig ändern. Am Ende war’s der 27. Rang, der Klotz ein Ticket für die beiden anstehenden Rennen am Samstag und Sonntag bescherte.

Quali-Schnellster auf der Haunold-Piste war der Kanadier Kevin Drury, der Florian Wilmsmann (Deutschland) und ein Franzosen-Quartett (angeführt von Jonathan Midol) auf die Ränge verwies. Der Startschuss am Samstag erfolgt um 12.30 Uhr.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210