N Skispringen

Alex Insam steht seit langem in einer Krise.

Das Dilemma des Alex Insam: „Manchmal ist es zum Verzweifeln“

Alex Insam ist Italiens bester Skispringer der letzten Jahre, seit einiger Zeit läuft es für den 24-Jährigen aus Wolkenstein aber nicht mehr richtig rund. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Südtirols einziger Skispringer auf Weltcup-Niveau hat eine schwierige Saison hinter sich. Geprägt von Diskrepanzen mit dem Nationalteam, einer Corona-Infektion zum schlecht möglichsten Zeitpunkt und Formschwankungen blickt der Grödner auf den abgelaufenen Olympia-Winter zurück und gewehrt im Interview Einblicke in den Kampf einer Randsportart die der Nationalen Verband links liegen lässt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH