N Skispringen

Manuela Malsiner

Manuela Malsiner und Evelyn Insam sammeln Weltcupzähler

Beim ersten von zwei Weltcupspringen im russischen Nizhny Tagil schaffte es nur zwei der vier Südtirolerinnen in die Top-30.

Als beste des italienischen Teams, dessen Skier erst mit mehrtägiger Verspätung im Uralgebirge eingetroffen sind, schnitt Manuela Malsiner ab. Sie sammelte als 21. zahlreiche Weltcuppunkte. Evelyn Insam belegte den 28. Rang. In der Entscheidung nicht mehr mit dabei war Lara Malsiner (38.), während Elena Runggaldier sogar schon in der Qualifikation am Samstagmorgen scheiterte.

Den Sieg in Russland sicherte sich die Quali-Beste Maren Lundby aus Norwegen. Sie gewann vor der Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz und Sara Takanashi aus Japan.


Ergebnis Weltcupspringen der Frauen in Nizhny Tagil (RUS):

1. Maren Lundby (NOR) 229,6 Punkte
2. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 224,1
3. Sara Takanashi (JPN) 218,3
4. Yuki Ito (JPN) 214,2
5. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 208,4
...
21. Manuela Malsiner (ITA/St. Ulrich) 182,7
28. Evelyn Insam (ITA/Wolkenstein) 167,4
34. Roberta D'Agostina (ITA) 82,3
38. Lara Malsiner (ITA/St. Ulrich) 80,0

Out in der Qualifikation: Elena Runggaldier (ITA/St. Christina)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210