N Skispringen

Skisprung-Olympiasiegerin Maren Lundby. © Maren Lundby / Instagram

Schreckmoment: Olympiasiegerin stürzt Sprungschanze hinunter

Bei einer Trainingseinheit gab es für Skisprung-Olympiasiegerin Maren Lundby einen Schockmoment.

Die Norwegerin verlor beim Justieren des Startbalkens die Balance und rutschte über den Anlauf hinunter. „Es hat am Morgen viel geregnet, so dass es seitlich neben der Anlaufspur sehr nass war“, wird die 24-Jährige auf der Website des norwegischen Skiverbandes zitiert. „Um den Startbalken zu bewegen, muss man auf die andere Seite des Anlaufs klettern. Ich habe mich am Balken festgehalten, bin hinübergestiegen und habe dabei den Halt verloren.“

„Plötzlich lag ich auf dem Rücken und rutschte hinunter. Ich versuchte verzweifelt, langsamer zu werden, bin aber am Ende über den Schanzentisch gefallen“, erklärte Lundby weiter. Die Olympiasiegerin von 2018 hatte aber Glück im Unglück: „Ich habe eine Gehirnerschütterung und eine starke Knieprellung erlitten, ich sollte aber bald wieder mit Training beginnen können.“ Schnell vergessen wird sie den Unfall aber nicht: „Ich dachte an das Schlimmste. Ich hatte wirklich Angst.“

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210