N Skispringen

Althaus verspielte in Lillehammer eine Halbzeitführung. © SID / JURE MAKOVEC

Südtirols Skispringerinnen überzeugen bei Lundby-Sieg

Auf der zweiten Station der ersten Raw-Air-Tour der Frauen feierte die Norwegerin Maren Lundby ihren zehnten Saisonsieg. Zweite wurde Katharina Althaus aus Deutschland vor der Österreicherin Eva Pinkelnig. Elena Runggaldier aus Wolkenstein schaffte es in die Top-10.

Althaus, die zuletzt am 16. Dezember gesiegt hat, lag nach dem ersten Durchgang noch in Führung, ehe Lundby mit 138,0 m und der klaren Bestweite im zweiten Durchgang noch vorbeizog. Mit 271,7 Punkten hatte sie umgerechnet rund drei Meter Vorsprung auf die Deutsche.

Eine starke Vorstellung zeigten die beiden Grödnerinnen Elena Runggaldier und Lara Malsiner. Am Ende war Runggaldier, die den Wettkampf auf Platz zehn beendete, um 0,2 Punkte besser als die junge Malsiner, die letztendlich elfte wurde.

Die Raw-Air-Tour, die am Donnerstag mit dem dritten Springen in Trondheim endet (die Männer haben in Vikersund noch eine vierte Station), ist für die Skispringerinnen immens lukrativ. 55.000 Euro werden an die ersten Drei im Gesamtklassement ausgeschüttet, alleine die Siegerin erhält 35.000 Euro. Das ist rund doppelt so viel wie bei den Männern der Gewinner der Vierschanzentournee (20.000 Franken/17.600 Euro) kassiert. In der Gesamtwertung führt Lundby nun vor der abschließenden Station mit 745,0 Punkten vor Althaus (725,9).

Das Ergebnis:

Pos.NameLandPunkte
1.Maren LundbyNOR271.7
2.Katharina AlthausGER267.7
3.Eva PinkelnigAUT255.9
4.Daniela Iraschko-StolzAUT248.7
5.Juliane SeyfarthGER246.0
10.Elena RunggaldierITA/Wolkenstein205.9
11.Lara MalsinerITA/St. Ulrich205.7

Autor: sid/leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210