O Skitouren

Am Sonntag findet die 6. "Marmotta Trophy" statt (Foto: newspower) Die Rinne wird vorbereitet Die Strecke

Die 6. „Marmotta Trophy“ steht vor der Tür

Es fehlen nur noch wenige Tage bis zum Startschuss der 6. „Marmotta Trophy“ in Martell. Das Skitourenrennen geht nämlich an diesem Sonntag, den 24. März über die Bühne. Der Wettkampf, der in den vergangenen Jahren noch zum Weltcup zählte, wird heuer „nur“ als FISI-Italienpokal, sowie Austria Skitour Cup ausgetragen.

Den Organisatoren rund um OK-Präsident Georg Altstätter gibt dies allerdings die Möglichkeit, einige neue Dinge auszuprobieren. Die größte Veränderung betrifft dabei die Streckenführung: Um den Zuschauern die Möglichkeit zu bieten, das Renngeschehen noch direkter zu erleben, werden die Sportlerinnen und Sportler zweimal beim Start-Ziel Gelände vorbeikommen. Die Athleten bewältigen dabei gleich zweimal einen Rundkurs, der zwar etwas kürzer, aber gleichzeitig noch anspruchsvoller als in den letzten Jahren ist. Im Vergleich zum Vorjahr wurden heuer einige noch spektakulärere Passagen eingebaut.

Was die Teilnehmer anbelangt, werden wieder knapp 200 Athletinnen und Athleten aus dem gesamten Alpenraum erwartet. Der überwiegende Teil der Elite unter den Skibergsteigern ist an diesem Wochenende zwar bei der Pierra Menta in Frankreich im Einsatz, einem der größten Klassiker im Skitourensport, aber dennoch werden auch in Martell viele namhafte Sportler mit von der Partie sein.

Die Teilnehmer der Kategorien Herren Senior/Master müssen knapp 1.900 Höhenmeter und eine Strecke von 18,2 km bewältigen. Die Teilnehmer der Kategorien Damen Senior/Master und Herren Junior nehmen eine etwas reduzierte Strecke mit 1.418 Höhenmeter in Angriff. Das Highlight der Strecke ist eine 200m lange und bis zu 40° steile Rinne, welche die Sportler zu Fuß bewältigen müssen und das gleich zwei Mal. Sollte in den kommenden Tagen die Lawinengefahr durch weitere Schneefälle ansteigen, wird das Rennen auf einer verkürzten Strecke stattfinden.

Der Start des Rennens ist für Sonntagmorgen um 9.00 Uhr vorgesehen, wenn zuerst die Herren und mit ca. 15 min Abstand dann die Frauen und Junioren starten. Um ca. 11.00 werden die ersten Teilnehmer dann im Ziel zurückerwartet.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210