P Snowboard

Jasmin Coratti © M. Pazeller

Europacup-Finale: Einheimische Snowboarder ohne Spitzenplatz

Am Sonntag standen in Ratschings die letzten Europacup-Bewerbe der Parallel-Snowboarder auf dem Programm. Dabei blieb den Südtirolern ein Spitzenresultat verwehrt.

Im Feld der Herren belegte der Langtauferer Edwin Coratti als bester Einheimischer den 13. Platz. Für einen Lichtblick sorgte der junge Fabian Lantschner vom ASV Burgstall, der als 18. sein bestes Ergebnis im Europacup einheimste. Alle restlichen Südtiroler mussten mit einer Platzierung jenseits der ersten 30 Vorlieb nehmen.

Bei den Damen wurde die frischgebackene Junioren-WM-Medaillengewinnerin Jasmin Coratti unmittelbar hinter der „Azzurra“ Elisa Caffont Elfte. Die Ladinerin Sindy Schmalzl landete an 17. Stelle, Alice Lombardi aus Malcesine fuhr auf Rang 18.

Der Sieg in den beiden Rennen ging an Snowboarder aus Deutschland bzw. Österreich: Bei den Herren setzte sich der Deutsche Stefan Baumeister vor Fabian Obmann (Österreich) und Elias Huber (Deutschland) durch, bei den Damen triumphierte die Österreicherin Jemima Juritz vor der Kaylie Buck (Kanada) sowie Naiying Gong (China).

Am Samstag hatte der Villnößer Gabriel Messner im ersten Parallel-Bewerb als Viertplatzierter das Podest nur haarscharf verpasst.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210