P Snowboard

Carezza feiert Jubiläum – und hat auch Überraschungen geplant.

Happy Birthday, Carezza!

Es scheint, als wäre der 21. Dezember 2011 erst gestern gewesen, als der Snowboard Weltcup auf der Pra-Di-Tori-Piste sein Debüt feierte. Damals entschieden der Südtiroler Lokalmatador Roland Fischnaller und die Kanadierin Caroline Calve den allerersten Parallel-Riesentorlauf am Fuße des Rosengartens für sich.

Zu diesem Zeitpunkt ahnten wohl nur die Wenigsten, dass dies die Geburtsstunde für ein Wintersport-Vorzeige-Event in Südtirol sein würde. Denn neun Jahre später ist das renommierte Wintersport-Event in der Dolomitenregion Carezza längst zu einem Fixpunkt geworden und aus dem internationalen Rennkalender der FIS nicht mehr wegzudenken. Seitdem hat sich der Snowboard Weltcup am Karerpass zu einer Fixgröße entwickelt, die die Topathleten, die Trainer und natürlich auch die Vertreter des Internationalen Skiverbandes FIS jedes Jahr aufs Neue begeistert.


Die Jubiläumsausgabe steigt in fünf Tagen am Donnerstag, 17. Dezember. Die Veranstalter um OK-Chef Andreas Obkircher arbeiten bereits seit Monaten, damit das Event auch in diesem besonderen Jahr reibungslos über die Bühne gehen kann. „Wir hätten heuer natürlich gerne ein großes Fest organisiert, aber unter den gegebenen Umständen ist das leider nicht möglich. Deshalb haben wir unser ganzes Engagement in die Optimierung der TV-Übertragung gesteckt. Somit gelangen hoffentlich spektakuläre Bilder von unserem schönen Skigebiet und der tollen Landschaft in viele Haushalte rund um den Erdball. Und es wird vor, während und nach den Rennen einige Überraschungen geben, die die TV-Übertragung weiter aufwerten“, verspricht Obkircher und hält sich trotzdem noch ein wenig bedeckt.

Die Rennen finden aufgrund der aktuell geltenden Sicherheitsbestimmungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Südtirols Snowboardfans können aber trotzdem hautnah dabei sein und die packenden Finalläufe ab 13 Uhr live auf Rai Sport oder Eurosport 2 verfolgen. Außerdem übertragen auch ORF Sport + und RTV Slowenien in Echtzeit. Zahlreiche andere TV-Stationen werden hingegen zeitversetzt in diversen Nachrichten- und Magazin-Formaten über die Rennen in Carezza berichten. Mit Weltcup-Gesamtsieger Roland Fischnaller aus Villnöß und Nadya Ochner aus Burgstall sind zwei heimische Snowboarder am Start, die auf der Pra-Di-Tori-Piste schon gewinnen konnten. Fischnaller setzte sich 2011 und 2014 durch, Ochner war 2018 erfolgreich.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210