P Snowboard

Omar Visintin belegte den achten Platz (Foto: Instagram)

Omar Visintin gibt die Weltcupführung aus der Hand

Nach Platz drei am Samstag scheiterte der Boardercrosser aus Algund beim zweiten Weltcupbewerb am Feldberg, in Deutschland, im Halbfinale. Das Aus kam im teuer zu stehen.

Omar Visintin belegte nach seinem vorzeitigen Aus im Semifinale den achten Endrang. Dieses Ergebnis war zu wenig, um seine Führung im Gesamtweltcup gegenüber Alessandro Hämmerle erfolgreich zu verteidigen. Der Österreicher nahm dem Südtiroler das Kommando mit dem dritten Platz ab.

Den Sieg im zweiten Weltcupbewerb am Feldberg sicherte sich der Australier Alex Pullin, der seinen Landsmann Jarryd Hughes im Finale in die Schranken wies.

Der zweite Südtiroler, Emanuel Perathoner aus Lajen, belegte nach seinem Achtelfinal-Aus den 28. Platz.



SN/af

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210