P Snowboard

Auf der Pra-di-Tori-Piste wird im Dezember wieder um Weltcuppunkte gefahren

Snowboard-Weltcup in Carezza wird zum „grünen“ Event

Im Skigebiet Carezza wird an diesen heißen Sommertagen eifrig geplant, organisiert und Hand angelegt, denn in rund einem halben Jahr ist es wieder soweit: Am 14. Dezember geben sich die weltbesten Snowboarder auf der Pra-di-Tori-Piste ein Stelldichein. Beim Großevent Ende des Jahres wird es einige Neuerungen geben.

Knapp sechs Monate fehlen noch, dann schreiten die alpinen Snowboarder in Carezza wieder an die Starttörchen und eröffnen die Weltcupsaison 2017/18. Zum siebten Mal in Folge messen sie sich am Fuße des Latemars, wo auch in diesem Winter ein Parallelriesentorlauf am Programm steht.

Im Rennbüro am Karerpass laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren, damit beim Weltcup-Opening im Dezember alles reibungslos über die Bühne geht. Im Fokus der Organisatoren liegt aktuell die Kandidatur als „Green Event“. Dabei sind Energieeffizienz, Abfallmanagement, regionale Wertschöpfung sowie soziale Verantwortung die wesentlichen Faktoren. „Wir wollen künftig ganz auf Plastik verzichten, Müll reduzieren, Energie sparen und die Anreise durch öffentliche Verkehrsmittel fördern“, verrät Maria Gufler vom Organisationskomitee. In Carezza ist man gewillt, die vorgegeben Kriterien bereits in dieser Saison zu erfüllen und somit dauerhaft in die Reihe der „Green Events“ aufgenommen zu werden. Außerdem sind die Veranstalter in diesen Wochen bemüht, die Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen in Südtirol auszubauen und deren Projekte in Hinblick auf die Weltcupveranstaltung zu fördern.


FIS kündigt Besuch an

Ein weiterer Höhepunkt der laufenden Vorbereitungsphase stellt der 28. Juni dar, denn für diesen Tag hat sich im Skigebiet an der Landesgrenze zum Trentino hoher Besuch angekündigt. OK-Chef Andreas Obkircher und sein Team empfangen FIS-Renndirektor Uwe Beier mit einer Delegation internationaler Sportfunktionäre. Dann werden die genauen Details, wie etwa die Streckenlänge und der zeitliche Ablauf, der Veranstaltung am 14. Dezember besprochen und geprüft. Spätestens dann beginnt in Carezza das Rückwärtszählen in Hinblick auf das Weltcup-Opening.

Autor: sportnews