1 Wintersport Mix

Peter Fill mit der Abfahrtskugel 2017 © APA / HANS KLAUS TECHT

Nach Olympia: So geht es im Weltcup weiter

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“, das wusste seinerzeit schon der Bundestrainer der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Sepp Herberger (1897-1977). Die Olympischen Winterspiele 2018 sind Geschichte, am kommenden Wochenende stehen viele Sportler schon wieder am Start.

Ski Alpin:
Die Damen sind in Crans Montana, im Schweizer Nobel-Ort steht am Samstag ein Super-G im Programm (10.30 Uhr), am Sonntag folgt die Alpine Kombination (10.30/13.30 Uhr).
Die Herren machen in Slowenien Station, in Kranjska Gora wird am Samstag ein Riesentorlauf ausgetragen (9.30/12.30 Uhr), am Sonntag steht der Slalom auf dem Programm (9.30/12.30 Uhr).


Langlauf:
In Lahti (Finnland) geht es am Samstag ab 13.15 Uhr für die Damen und Herren in den Sprint (Freistil), am Sonntag folgen die 10km im klassischen Stil (Damen) und die 15km im klassischen Stil bei den Herren.


Nordische Kombination:
Mit dem Teamsprint am Samstag (12.15/15.30 Uhr) und dem Einzelrennen am Sonntag (HS 130/10km) geht es für die Kombinierer in Lahti weiter.


Skispringen:

Ebenfalls in Lahti zu Gast sind die Skispringer. Die Herren bestreiten am Samstag das Teamspringen (HS 130) und am Sonntag das Einzelspringen (HS 130).
Die Damen springen Samstag und Sonntag zwei Weltcups (HS 97) in Rasnov in Rumänien.


Skicross:
Die Skicrosser (Damen und Herren) sind in Russland, in Sunny Valley stehen am Freitag die Quali-Läufe auf dem Programm, Samstag (9.30 Uhr) und Sonntag (8.00 Uhr) folgen die zwei Rennen.


Slopestyle (Ski):
In Silvaplana (Schweiz) geht es für die Freestyle-Skifahrer weiter. Samstag und Sonntag messen sich die Slopestyle-Akrobaten.


Snowboard:
Unterwegs ins sonnige Spanien sind die Snowboard-Profis: In La Molina steht für die Boardercrosser die Quali am Freitag im Rennkalender, das Rennen beginnt am Samstag 11.00 Uhr.
In Kayseri (Türkei) stehen Roland Fischnaller & Co. im Einsatz, beim Parallel-Riesentorlauf am Samstag ab 13 Uhr.


Biathlon:
Eine relativ lange Pause zwischen Olympia und Weltcup haben die Biathleten: Am 8. März geht der Weltcup in Kontiolahti (Finnland) mit dem Sprint der Männer weiter.


Eisschnelllauf:
Im Eisschnelllauf geht der Weltcup mit dem Finale in Minsk (Weißrussland) am 17./18. März zu Ende.


Weltmeisterschaften:

Die Eiskunstlauf-WM findet vom 19. – 25. März in Mailand statt, und im Short Track wird die WM vom 16. – 18. März in Montréal (Kanada) ausgetragen.

Bereits zu Ende ist die Weltcupsaison im Kunstbahnrodeln, Bob und Skeleton.

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210