• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

HCB: Im Nachzüglerduell ist ein Sieg Pflicht

Viktor Schweitzer und Co. haben Villach in der Eiswelle zu Gast (Foto: V. Antonello)

Viktor Schweitzer und Co. empfangen die blauweißen Adler aus Villach (Foto: V. Antonello)

7. Dezember 2017, 17:20 Eishockey

„Verlieren verboten“, lautet die Devise beim HCB Südtirol Alperia vor dem Aufeinandertreffen mit dem kriselnden Villacher SV. Die Begegnung wird am Freitag um 17.30 Uhr in der Eiswelle ausgetragen.

Nach den jüngsten Niederlagen gegen Klagenfurt und Linz steht dem HC Bozen ein vielleicht entscheidendes Wochenende bevor. Die Heimspiele gege Villach und Linz am Sonntag kommen zwei kleinen Endspielen gleich: Es müssen unbedingt Punkte her, um den "Füchsen" neues Leben einzuhauchen und den Kontakt zum Tabellenvorletzten wiederherzustellen.

Das Match zwischen Bozen und Villach ist das dritte Aufeinandertreffen in dieser Saison. In den beiden vorangegangenen Spielen gingen immer die Kärntner mit einem Treffer Vorsprung als Sieger vom Eis. Das bewährte den VSV jedoch nicht vom Trainerwechsel: Am Freitag debütiert auf der Spielerbank der neue Head Coach Markus Peintner, nachdem am Sonntag Greg Holst gefeuert wurde. Villach belegt aktuell den neunten Tabellenplatz mit 30 Punkten, sieben mehr als die Foxes.

„In den letzten Begegnungen haben wir mehr Einsatz gezeigt”, erklärt Kapitän Alexander Egger, „Wir müssen unbedingt punkten und um dies umzusetzen, müssen wir mehr das gegnerische Tor suchen und entschlossener sein. Klar ist der Abstand in der Tabelle groß geworden, wir müssen aber in erster Linie wieder zu uns selbst finden“. 


Die EBEL-Begegnungen vom Freitag:

Wien - Zagreb (16 Uhr)
Bozen - Villach (17.30 Uhr)
Linz - Klagenfurt (17.30 Uhr)
Innsbruck - Graz (17.30 Uhr)
Znojmo - Salzburg (18.30)


Die Tabelle:

1. UPC Vienna Capitals 58 Punkte (-1 Spiel)
2. EC Klagenfurter AC 50
3. EHC Liwest Black Wings Linz 44
4. EC Dornbirn Bulldogs 39
5. EC Red Bull Salzburg 38
6. HC TWK Innsbruck ‚Die Haie‘ 36
7. KHL Medvescak Zagreb 36 (-1 Spiel)
8. Moser Medical Graz99ers 34
9. EC Villacher SV 30
10. HC Orli Znojmo 30
11. Fehervar AV 29
12. HCB Südtirol Alperia 23

Alter: 3 Tag(e)