h Eishockey

Jubel beim HCB (Foto Antonello)

Big Point: Der HCB ringt Znojmo nieder

Der HCB Südtirol Alperia hat nur 24 Stunden nach der 2:3-Niederlage in Wien eine starke Reaktion gezeigt und in Znojmo mit 4:3 nach Verlängerung gewonnen – und das, obwohl die Foxes schon wie der sichere Verlierer aussahen.

Das Spiel begann für den HCB, bei dem im Tor Jake Smith den Vorzug gegenüber Marcel Melichercik erhielt, nach Wunsch: Keine zwei Minuten waren verstrichen, da traf Oleksuk aus spitzem Winkel durch die Beine von Znojmo-Goalie Schwarz zum 1:0 für die Weiß-Roten. Auch in der Folge blieben die Foxes am Drücker, doch zuerst Petan und dann Frigo konnten exzellente Chancen nicht verwerten. Znojmo sagte danke und stellte das Resultat noch im ersten Abschnitt auf den Kopf: Novak mit einem Hammer aus dem linken Bullykreis (9.) und wenige Sekunden vor Ende Nemec in Überzahl sorgten für das 2:1 der Tschechen.


Melichercik kommt für Smith

Im zweiten Drittel waren acht Minuten verstrichen, da erhöhte Lattner auf 3:1. Für Bozen-Goalie Jake Smith war danach Schluss – er musste seinen Platz für Melichercik räumen. Die Talferstädter taten sich danach aber weiter schwer und kamen erste gen Ende des Schlussdrittels richtig in Fahrt: Zunächst konnte Znojmo-Torhüter Schwarz den Anschlusstreffer noch verhindern, doch dann sorgten Halmo (55:24) und Smith (55:50) mit einem Doppelschlag in doppelter bzw. einfacher Überzahl für den Ausgleich.

Den Schwung dieser Phase nahmen die Foxes in die Verlängerung mit, wo es schließlich DeSousa war, der den Sieg des HCB mit einem Beinschuss gegen Goalie Schwarz besiegelte. Der zweite Auswärtssieg in dieser Saison war Realität.


EBEL, das Samstag-Spiel der14. Runde:

Znojmo – Bozen 3:4 n.V. (2:1, 1:0, 0:2, 0:1)
0:1 Oleksuk (1.20), 1:1 Novak (8.17), 2:1 Nemec (18.50), 3:1 Lattner (27:55), 3:2 Halmo (55:24), 3:3 Smith (55:50), 3:4 DeSousa (63:58)


Tabelle:

1. Vienna Capitals 36 Punkte (-1 Spiel)
2. EHC Liwest Black Wings Linz 24
3. HC TWK Innsbruck ‚Die Haie‘ 23
4. HC Orli Znojmo 23 (+1 Spiel)
5. Moser Medical Graz99ers 20
6. EC KAC 18
7. EC VSV 17
8. HCB Südtirol Alperia 16 (+1 Spiel)
9. EC Red Bull Salzburg 15
10. KHL Medvescak Zagreb 15 (-1 Spiel)
11. Dornbirn Bulldogs 14
12. Fehervar AV 13




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..