h Eishockey

Alexander Egger & Luca Frigo peilen gegen Dornbirn den nächsten Sieg an (V. Antonello)

Bozen mit breiter Brust: Dornbirn soll kein Stolperstein werden

Vier Siege in Folge, seit dem 3. Dezember nur ein einziges Spiel verloren: Nach einem katastrophalen Herbst ist der HCB Südtirol unter dem neuen Trainer Kai Suikkanen wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Am Stephanstag geht’s für die „Foxes“ nach Dornbirn – dort wollen die Bozner ihre Siegesserie weiter verlängern.

Nach den ordentlichen Leistungen der letzten Tage herrscht in der Talferstadt wieder Aufbruchsstimmung. Kein Wunder: Mit fünf Erfolgen aus den letzten sechs Partien haben sich Alexander Egger und Co. wieder an den Rest der Liga herangearbeitet und liegen nur noch vier Punkte hinter Platz sieben, den aktuell der Villacher SV einnimmt. Zwar ziert der HCB immer noch das Tabellenende, doch allein ein Blick auf die Formtabelle der letzten fünf Begegnungen zeigt, dass mit den „Weiß-Roten“ wieder zu rechnen ist: In den jüngsten fünf Ligaspielen holte nämlich nur SpitzenklubSalzburg mehr Punkte – Bozen ist in diesem bereinigten Klassement Zweiter.


Dornbirn seit jeher ein hartes Pflaster

Am Stephanstag gilt es, die Leistungen aus den vergangenen Partien auch beim Tabellenfünften aus Dornbirn zu bestätigen. An das Messestadion in Vorarlberg haben die „Foxes“ allerdingskeine guten Erinnerungen: In elf Spielen verließ der HCB nur zweimal das Eis als Sieger – auch in dieser Saison setzte es im „Ländle“ bereits eine 1:4-Klatsche. An die Niederlagen der Vergangenheit will bei den Boznern allerdings niemand denken. Vielmehr soll ein Erfolg über die „Bulldogs“ dazu beitragen, den letzten Platz abzugeben und den Abstand auf die vorderen Ränge weiter schmelzen zu lassen.

Bei der Partie gegen Dornbirn kommt es zum Wiedersehen mit einigen ehemaligen HCB-Cracks: Sowohl Abwehrspieler Sean McMonagle als auch die beiden Angreifer Brodie Reid und Ziga Pance streiften sich in der Vergangenheit das Bozner Dress über. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.


EBEL – 32. Spieltag (Dienstag, 26. Dezember um 17.30 Uhr)

Znojmo – Wien
Villach – Zagreb
Dornbirn – Bozen
Innsbruck – Salzburg
Fehervar – Linz (18.45 Uhr)
Graz – Klagenfurt (19.15 Uhr)


Die Tabelle

1. Vienna Capitals 66 Punkte (-1 Spiel)
2. EC Klagenfurter AC 57
3. EHL Liwest Black Wings Linz 55
4. EC Red Bull Salzburg 54
5. Dornbirner EC 46
6. HC Innsbruck Haie 45
7. EC Villacher SV 40
8. Moser Medical Graz 99ers 40
9. HC Orli Znojmo 39
10. Fehervar AV 39
11. KHL Medvescak Zagreb 38 (-1 Spiel)
12. HCB Südtirol Alperia 36

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210