h Eishockey

Simon Pitschieler (r.) wird auch 2016/17 für die Broncos spielen (Foto: Pattis)

Der Sterzinger AHL-Kader steht

Der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan hat den vorläufigen Kader für die kommende Alps-Hockey-Leauge-Saison definiert. Das Aufgebot wurde durch zahlreiche Nachwuchsspieler komplettiert.

In der Verteidigung werden Dominik Bernard und Markus Trenkwalder sowie möglicherweise auch Jonas Steiner die restlichen Plätze übernehmen. Hinter dem 1996 geborenen Steiner, der 2012/13 zum ersten Mal mit der ersten Mannschaft ein Spiel bestritten hat, steht noch ein kleines Fragezeichen, da er in den letzten beiden Jahren an den Folgen einer Kopf- und Nackenverletzung laborierte, doch der Trainingsverlauf über die letzten Wochen stimmt zuversichtlich. Markus Trenkwalder (38 Spiele, 1 Assist) und Dominik Bernard (14 Spiele), beide Jahrgang 1997, haben in der vergangenen Saison ebenfalls bereits mit der ersten Mannschaft gespielt.

Im Sturm werden vor allem Michael Delueg (1997), David Gschnitzer (1996), Matthias Mantinger (1996), Simon Pitschieler (1997) und Felix Tschimben (1997) zum Einsatz kommen, während Hannes Clementi (1994) wie auch letztes Jahr sporadisch aushelfen wird. Delueg kehrt nach zwei Jahren bei der DNL-Mannschaft der Eisbären Berlin zu den Wildpferden zurück. Im Nachwuchskader der Eisbären konnte sich der offensivstarke Flügel einen Platz erkämpfen und erzielte in 73 DNL-Einsätzen 13 Tore und 16 Assists. Allein in der vergangenen Saison stehen in 41 Spielen 25 Punkte zu Buche. Gschnitzer stand hingegen bereits in 61 Spielen mit der ersten Mannschaft auf dem Eis, doch der Zweiwege-Center wartet noch auf seinen ersten Scorerpunkt. Mantinger konnte sich bereits in seiner ersten Serie-A-Saison 2014/15 in 30 Spielen zwei Assists gutschreiben lassen und in der vergangenen Spielzeit erzielte er gegen den HC Gherdëina sein erstes Tor. Insgesamt hat der Kalterer bereits 75 Serie-A-Spiele absolviert.

Für Pitschieler war 2015/16 die erste Saison mit dem Seniorteam der Broncos. In 35 Spielen gelang ihm ein Treffer. Tschimben, Pitschielers kongenialer Sturmpartner in den Jugendteams der Broncos, wird in dieser Saison sein erstes Serie-A- bzw. AHL-Spiel bestreiten, doch auch er hat bereits Seniorluft schnuppern können. Mit seinem Heimatverein Kaltern erzielte er vergangene Saison in 32 Serie-B-Spielen 4 Tore und 10 Assists. Hannes Clementi schließlich hat in den letzten beiden Saisonen 12 Spiele mit den Broncos bestritten.


Deanesi erhält Tryout-Vertrag

Weiters bestreitet derzeit Denny Deanesi ein Tryout bei den Wildpferden. Der 1993 in Trient geborene Flügelstürmer bringt mit 190 cm Körpergröße und 91 kg Gewicht eine gehörige Portion Wasserverdrängung in die Offensive und konnte vor zwei Jahren mit Kaltern in 38 Serie-A-Spielen 11 Tore und 4 Assists erzielen. Sein Tryout läuft bis zum 5. September.


Mairs Zukunft ist noch offen


Während Hannes Stofner aus beruflichen Gründen voraussichtlich nicht mehr zur Verfügung stehen wird und Kapitän Philipp Pircher bereits vor einiger Zeit sein Karriereende bekannt gegeben hat, laufen mit Patrick Mair noch die Gespräche. Seine Zukunft ist aufgrund beruflicher Gründe noch offen.



Der Kader der Broncos:

Tor : John Morelius (Tryout), Dominik Steinmann
Verteidigung : Simon Baur, Simon Löf, Dominik Bernard, Markus Trenkwalder, Jonas Steiner, Fabian Hackhofer, Daniel Maffia, Michael Messner
Angriff : David Gschnitzer, Michael Delueg, Matthias Mantinger, Luca Felicetti, Colin Behenna, Ivan Deluca, Tobias Kofler, Felix Tschimben, Francis Verreault-Paul, Daniel Erlacher, Hannes Clementi, Simon Pitschieler, Denny Deanesi (Tryout)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210