h Eishockey

Eric Pance

Die Wölfe landen den ersten Coup: Der AHL-MVP kommt

Die HC Pustertal hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen – und dabei gleich einen dicken Fisch an Land gezogen. Der Kader der Wölfe für die nächste AHL-Spielzeit erhält seinen ersten ausländischen Spieler und dieser wurde erst kürzlich zum „MVP“ (Wertvollsten Spieler) der gesamten Liga gewählt: Eric Pance wechselt aus Jesenice an die Rienz.

Der Slowene ist 26 Jahre jung und hat bereits in mehreren Ligen Erfahrung gesammelt, bevor er jetzt nach Bruneck kommt. Gebürtig aus Laibach durchlief der jüngere Bruder des ehemaligen HC-Bozen-Cracks Ziga Pance die Jugendabteilungen seiner Heimatstadt sowie Malmö in Schweden. Bereits mit 19 Jahren debütierte er in der EBEL bei Olympia Laibach, wo er insgesamt 205 Partien mit 58 Skorerpunkten absolvierte.

Nach einem missglückten Jahr in Finnland und Slowenien erklärte Pance mit gerade mal 23 Jahren überstürzt seinen Rückzug aus dem Profi-Eishockey, um nach einem Jahr Pause 2015/16 beim östlichen Pendant zur heutigen AHL, der MOL-Liga, zu landen. 20 Tore in 42 Spielen für Ujpest Budapest bedeuteten die Rückkehr auf die Eisfläche und nach Slowenien. Mit dem Halbfinalisten Jesenice spielte der sogenannte „Sniper“ eine starke Saison: 32 (!) Mal klingelte es im Kasten der Gegner, 42 Scorerpunkte und der Titel des MVP der gesamten „Sky Alps Hockey League“ rundeten die starke Performance ab.

Nun holt der HC Pustertal Eric Pance nach Bruneck. „Die Vereinsführung wird weiter am Kader arbeiten und bereits bald die nächsten Neuheiten präsentieren“, heißt es von Seiten der Pusterer.





Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210