h Eishockey

Der Treffer von Ziga Pance war zu wenig für den HCB

EBEL: Bozen geht bei den 99ers unter

Der Tabellendritte aus Graz hat sich für die Niederlage vor einer Woche in der Eiswelle revanchiert und dem HC Bozen am Sonntag vor heimischem Publikum einen Denkzettel verpasst.

Die Weiß-Roten, die ohne Hofer, Crowley und Sisca auskommen mussten, hatten in Graz-Liebenau von Beginn an einen schweren Stand. Unmittelbar nachdem sie das erste Unterzahlspiel unbeschadet überstanden hatten, schoss Luke Walker die Hausherren in der sechsten Minute in Führung. Nur vier Minuten später erhöhte Marek Zagrapan auf 2:0. Daraufhin ließ Bozen ein Powerplay ohne nennenswerte Chancen verstreichen.


Das Mitteldrittel bringt die Entscheidung

Unmittelbar nach der ersten Drittelpause machten es die Weiß-Roten besser: Ziga Pance nutzte die nummerische Überlegenheit, um auf 1:2 zu verkürzen. Die aufkeimende Hoffnung der HCB-Cracks wurde von den Grazern jedoch postwendend niedergeschmettert. Scofield, Lassen und Pinter nahmen die Gäste-Defensive förmlich auseinander und sorgten noch vor der zweiten Drittelsirene für die Entscheidung. Bozen ging mit einem 1:5-Rückstand in die Pause.

In der Anfangsminuten des dritten Spielabschnitts musste Zagrapan bei den 99ers zwei Mal auf die Strafbank, doch Egger und Co. schafften es einfach nicht, die Hartgummischeibe im gegnerischen Tor unterzubringen. Nachdem selbst die größte aller Chancen durch Pance vergeben wurde, zog Graz nochmal die Zügel an und sorgte schließlich für den 6:1-Endstand. Der ehemalige Brunecker Matt Kelly beendete den Torreigen.


Graz 99ers - HCB Südtirol 6:1 (2:0, 3:1, 1:0)

Graz 99ers: Sabourin (Imrich); Unterweger-Kelly, Cuma-Lassen, Marto-Ganzak, Strohmeier; Coetzee-Werner-Walker, Lantendresse-Bastiansen-Petruska, Zagrapan-Pinter-Scofield, Konecny-Ganahl-Woger

HCB Südtirol: Hübl (Hell): Egger-Rodney, Galvins-Oberdörfer, Lee-McMonagle; Pance-Cullen-Nesbitt, DeSimone-Schofield-Insam, Keller-Bernard-Zanette, Gander-Zisser-Frank

Tore: 1:0 Luke Walker (5.22), 2:0 Marek Zagrapan (9.32), 2:1 Ziga Pance (23.08), 3:1 Tyler Scofield (27.23), 4:1 Stefan Lassen (31.24), 5:1 Philipp Pinter (35.32), 6:1 Olivier Latendresse (59.25)



Die restlichen EBEL-Spiele vom Sonntag, 2. November:

Innsbrucker Haie - SAPA Fehervar 1:3 (0:1, 1:0, 0:2)
0:1 Lovecchio (0.51), 1:1 Ross (36.33), 2:1 Banham (52.43), 3:1 Marino (59.29)

Villacher SV - Black Wings Linz 5:4 n.V. (1:2, 2:0, 1:2, 1:0)
0:1 Ulmer (3.41), 0:2 Hisey (12.16), 1:2 Lammers (16.35), 2:2 Altmann (28.13), 3:2 Waugh (39.15), 3:3 Kozek (47.04), 4:3 Pewal (49.01), 4:4 Ulmer (51.51), 5:4 Santorelli (64.29)

Olimpjia Ljubljana - Vienna Capitals 1:2 (1:2, 0:0, 0:0)
0:1 Foucault (8.58), 0:2 Naglich (9.48), 1:2 Bishop (15.57)

Orli Znojmo – Dorbirner EC 8:3 (2:0, 2:1, 4:2)
1:0 Stach (9.34), 2:0 Rosa (17.41), 3:0 Rehus (22.15), 3:1 D´Aversa (28.36), 4:1 Abdul (31.53), 5:1 Tomas (40.37), 5:2 Arniel (43.32), 6:2 Fiala (46.26), 7:2 Tomas (49.11), 8:2 Grof (52.34), 8:3 Di Benedetto (57.33)

Red Bull Salzburg - Klagenfurter AC 4:0 (2:0, 1:0, 1:0)
1:0 Walter (4.18), 2:0 Beach (5.17), 3:0 Hughes (34.09), 4:0 Meckler (50.39)



Die Tabelle:

1. Vienna Capitals 28 Punkte/17 Spiele
2. Red Bull Salzburg 25/16
3. Graz 99ers 22/16
4. SAPA Fehervar 20/16
5. Black Wings Linz 20/15
6. Orli Znojmo 18/16
7. Villacher SV 15/17
8. HCB Südtirol 15/16
9. Klagenfurter AC 14/15
10. Innsbrucker Haie 13/17
11. Dornbirner EC 9/17
12. Olimpjia Ljubljana 6/16

Autor: sportnews