h Eishockey

Diego Kostner und Co. bejubelten heute einen 4:0-Sieg (Fotos: IIHF) Rob Sirianni traf zum 2:0

Eishockey-WM: Südkorea gegen die „Azzurri“ chancenlos

Bei den Weltmeisterschaften der 1. Divison in Budapest ist die italienische Eishockeynationalmannschaft zum Auftakt ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat Südkorea mit 4:0 in die Knie gezwungen. Dabei erzielte der Grödner Diego Kostner seinen ersten Treffer bei einer WM. Neben ihm trugen sich noch Rob Sirianni, Dave Borrelli und Stefano Marchetti in die Torschützenliste ein. Goalie Adam Dennis feierte ein Shut-Out. Morgen treffen die „Azzurri“ auf die Japaner. Diego Kostner: „Freue mich über mein erstes Tor mit der Senioren-Nationalmannschaft.“

Die Italiener haben einen Auftakt nach Maß hingelegt, wobei sie im heutigen Match Giulio Scandella vorgeben mussten. Der erste Block bestand unterdessen rein aus Bozner Spielern, nämlich Egger und Borgatello, sowie dem Sturm-Trio Insam-Bernard-Gander. In der zweiten Linie spielte Dave Borrelli gemeinsam mit Di Casmirro, Sirianni, währendDiego Kostner mit Nicola Fontanive und Pat Iannone einen Block bildete. Die Pokel-Truppe war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und ließ den Gegnern keine Chance. Den Torreigen eröffnete Diego Kostner (4.46 Minute), der innerhalb der ersten fünf Minuten sein erstes Tor bei einer WM erzielte.


Zwei Treffer im zweiten Drittel

Im zweiten Drittel haben Kostner und Co. dann noch nachgelegt und die Weichen frühzeitig auf Sieg gestellt. Rob Sirianni erzielt in der 22. Minute das 2:0, wobei er eine Powerplay-Situation ausnutzen konnte. Tor Nummer drei ging hingegen auf das Konto von Dave Borrelli, der heute sein erstes Match im italienischen Nationaltrikot bestritt. Obwohl die Jungs von Coach Tom Pokel im Schlussdrittel ihre Energien gespart haben, traf Stefano Marchetti in der 53. Minute und fixierte den 4:0-Endstand. Morgen Abend stehen die „Azzurri“ ab 12 Uhr den Japanern gegenüber. Diese mussten sich heute Kasachstan mit 2:5 geschlagen geben.


Kostner: „Freue mich über das Tor“


Nach dem Spiel gegen Südkorea ist der Grödner Diego Kostner zwar müde, aber vor allem glücklich. Er schoss heute sein erstes Tor bei einer Senior-WM. „Ich freue mich über das Tor und bin sehr glücklich. Das wichtigste ist aber, dass wir gewonnen haben. Dadurch haben wir drei wichtige Punkte geholt und nun blicken wir nach vorne. Wir hätten noch besser spielen können, aber am Ende zählt der Sieg. Vor allem, weil das erste Match bei einer WM immer das schwierigste ist. Wir haben viel nach vorne gespielt und Adam Dennis hat den Kasten sauber gehalten“, so der 20-jährige Diego Kostner.


Südkorea- Italien 0:4 (0:1, 0:2, 0:1)


Südkorea: Eum Hyunseung (dal 40.00 Park Sungje), Lee Don Ku, Kim Donghwan, Kim Wooyoung, Kim Yoonhwan, Oh Hyonho, Kim Hyeok, Yoon Kiungwon, Lee Seungyup, Kim Sangwok, Kim Kisung, Brock Radunske, Kim WooYung, Sin Sangwoo, Cho Minho, Yoon Jiman, Ahn Hyunmin, Kwon Tae An, Park Woosang, Shin Sanghoon, Lee Yongjun
Coach: Byun Sun Wook

Italien: Adam Dennis (Andreas Bernard); Christian Borgatello, Alexander Egger, Dan Sullivan, Trevor Johnson, Armin Hofer, Stefano Marchetti, Armin Helfer, Andrea Ambrosi; Markus Gander, Anton Bernard, Marco Insam, Nate Di Casmirro, Dave Borrelli, Rob Sirianni, Nicola Fontanive, Diego Kostner, Pat Iannone, Vince Rocco, Luca Felicetti
Coach: Tom Pokel

Tore: 0:1 Diego Kostner (04.46), 0:2 Rob Sirianni (22.53 PP), 0:3 Dave Borrelli (38.48), 0:4 Stefano Marchetti (53.56)



Ergebnisse Eishockey-WM, Division I, Gruppe A - Budapest (HUN)

1. Spieltag, Sonntag, 14. April 2013
Japan - Kasachstan 2:5 (1:1, 1:2, 0:2)
Südkorea - Italien 0:4 (0:1, 0:2, 0:1)
Großbritannien - Ungarn 2:4 (1:0, 1:3, 0:1)


Tabelle nach dem 1. Spieltag

1. Italien 3 Punkte (4:0)
2. Kasachstan 3 (5:2)
3. Ungarn 3 (4:2)
4. Großbritannien 0 (2:4)
5. Japan 0 (2:5)
6. Südkorea 0 (0:4)



Die Spiele der Italiener bei der WM der 1. Division in Budapest (Ungarn):

Sonntag, 14. April 2013, 16 Uhr: Südkorea- Italien 0:4
Montag, 15. April 2013, 12.30 Uhr: Italien- Japan
Mittwoch, 17. April 2013, 16 Uhr: Italien- Großbritannien
Freitag, 19. April 2013, 19.30 Uhr: Ungarn - Italien
Samstag, 20. April 2013, 16 Uhr: Italien- Kasachstan

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210