h Eishockey

Chris De Sousa will mit dem HCB einen Außenseitersieg landen (Foto V. Antonello)

HC Bozen: Heimsieg statt Horrorshow

Der HCB Südtirol Alperia will an Halloween sämtliche Krisengespenster verjagen und mit einem Sieg gegen die Black Wings Linz in die Erfolgsspur finden. Das EBEL-Duell ist für heute Abend, 19.15 Uhr angesetzt. Im Scheinwerferlicht steht dabei der neue Torhüter Matt Climie.

Mit Bozen und Linz treffen in der Eiswelle zwei Klubs aufeinander, die seit dieser Saison einen neuen Trainer unter Vertrag haben - dies aber mit unterschiedlichem Erfolg. Denn während die Foxes unter Pat Curcio mit 16 Punkten (fünf Siegen) aus 15 Partien nur den elften und vorletzten Platz einnehmen, holten die Oberösterreicher unter Troy Ward aus derselben Anzahl an Spielen bereits 30 Zähler (zehn Siege) und sind Zweiter.

Der HCB hat in dieser Spielzeit bisher in entscheidenden Momenten die nötige Nervenstärke vermissen lassen: Bereits acht Begegnungen der Foxes - unter anderem die letzten vier Partien - endeten mit nur einem Treffer Unterschied, nur zwei Mal konnten die Südtiroler dabei als Sieger die Eisfläche verlassen. Die Oberösterreicher hingegen behielten bei neun Spielen, die mit 1-Tor-Unterschied endeten, gleich sechs Mal die Oberhand. Die Black Wings Linz holten obendrein in den letzten zehn Runden die meisten Punkte (23) aller EBEL-Klubs. Egger und Co. hingegen konnten in den letzten vier Runden nur zwei Punkte sammeln.


Climie vor Debüt


Damit sich diese Ausbeute schnellstmöglich ändert, hat der Verein am Montagabend mit Matt Climie einen neuen Torhüter präsentiert. Er löst Marcel Melichercik ab, dessen Vertrag nicht verlängert wurde ( SportNews berichtete ). So soll die Heimstärke im Duell mit den Black Wings verteidigt werden. Die Linzer konnten nämlich zwar das erste Saisonduell zuhause mit 4:1 gewinnen, jedoch warten sie in der Eiswelle seit dem 18. September des vergangenen Jahres, oder vielmehr seit 407 Tagen, auf einen Sieg.

HCB-Stürmer Daniel Frank glaubt jedenfalls das Erfolgsrezept zu kennen: „Wir müssen dumme Strafen vermeiden und 100% bei jedem Wechsel geben, um den Sieg zu Hause einzufahren.“



Die EBEL-Spiele von Dienstag, 31. Oktober:

Zagreb - Znojmo (17.30 Uhr)
Bozen - Linz (19.15 Uhr)


Die Tabelle:

1. Vienna Capitals 37 Punkte/15 Spiele
2. EHC Liwest Black Wings Linz 30/15
3. EC Klagenfurter AC 27/16
4. HC TWK Innsbruck ‚Die Haie‘ 25/16
5. EC Red Bull Salzburg 24/16
6. Moser Medical Graz99ers 23/16
7. HC Orli Znojmo 23/16
8. KHL Medvescak Zagreb 21/14
9. EC Villacher SV 20/16
10. Dornbirn Bulldogs 18/15
11. HCB Südtirol Alperia 16/15
12. Fehervar AV 15/16



SN/fop

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210